2019

24. Oktober 2019 – Nachrichten am Mittag

todayOktober 24, 2019

share close

In Botswana hat, nach den gestrigen Parlamentswahlen, due Auszählung der Stimmen begonnen. Ein erstes Endergebnis ist für den Abend angekündigt worden. Experten gehen davon aus, dass die seit Unabhängigkeit regierende BDP nur noch maximal 44 Prozent erreichen wird. Das Oppositionsbündnis UDC wird demnach zweitstärkste Kraft und könnte womöglich erstmals die Macht übernehmen. Aufgrund des Mehrheitswahlsystems erreicht nicht immer die Partei mit den meisten Gesamtstimmen die größte Anzahl an Parlamentssitzen. – Bei Redaktionsschluss kam die BDP auf knapp 45 Prozent, die UDC auf 37 Prozent. Es waren weniger als sieben Prozent der Stimmen ausgezählt.

Die größte Oppositionspartei in Südafrika ist in ihrer größten Krise, nachdem gestern der Parteipräsident Mmusi Maimane von seinem Amt zurückgetreten ist. Er begründete diesen Schritt laut News24 damit, dass die Partei „nicht mehr der richtige Weg sei Südafrika als Nation nach vorne zu bringen“. In der Partei löste diese Aussage einen großen Aufschrei aus. Es wird nun erwartet das er als Fraktionsvorsitzender umgehend abgesetzt wird. Auch der Generalvorsitzende der DA, Athol Trollip, trat von seinem Amt zurück. Damit steht die DA ohne offizielle Führung da. Möglich erscheint, dass John Steenhuisen die Spitze der Fraktion übernimmt.

Das Ergebnis der Wahlen in Mosambik vom 15. Oktober soll kommende Woche Mittwoch verkündet werden. Laut Wahlkommission werde bis dahin das Auszählen der Stimmen beendet sein. Wahlexperten gehen von einem Erdrutschsieg der seit Unabhängigkeit regierenden FRELIMO und Staatspräsident Filipe Nyusi aus. Sowohl im Parlament als auch in allen Provinzen soll die Partei klar führen. Walbeobachter mahnten Wahlbetrug an. Wie die Oppositionspartei RENAMO auf das Ergebnis reagieren wird ist unklar. Beide Parteien lieferten sich von 1975 bis 1992 und erneut zwischen 2013 und 2016 einen Bürgerkrieg.

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

2019

24. Oktober 2019 – Nachrichten am Morgen

Ein Verbot von Siebensitzer-PKWs für den öffentlichen Langstreckentransport ist bisher noch nicht in Kraft. Dies stellte Verkehrsminister John Mutorwa laut Namibian klar. Zuletzt hatte Vizeminister James Sankwasa die Sicherheit dieser Fahrzeuge in Frage gestellt. In den vergangenen Jahren seien hunderte solcher Fahrzeuge vor allem auch von der Küste nach Windhoek im Einsatz. Sie halten sich selten an Verkehrsregeln, heißt es. Einige Fahrer hätten gesagt, dass ihnen bereits die Nutzung der Autos verboten worden sei. Dies konnte der Minister nicht bestätigen. […]

todayOktober 24, 2019


0%