2016

25. Dezember 2016 – Nachrichten am Abend

todayDezember 25, 2016

share close

Bei dem Flugzeugabsturz in Russland sind alle 92 Insassen ums Leben gekommen. Laut Verteidigungsministerium gebe es keine Hoffnung, dass jemand das Unglück über dem Schwarzen Meer überlebt hat. Die Militärmaschine war unterwegs nach Syrien – die meisten Menschen an Bord waren Mitglieder eines Armeechors, der dort bei den Neujahrsfeierlichkeiten auf einem russischen Stützpunkt auftreten sollte. Die Maschine war nach dem Start in Sotschi von den Radarschirmen verschwunden. Kurz danach entdeckten Suchtrupps Wrackteile im Wasser.

Nach dem Tod eines Sudanesen in einem australischen Flüchtlingslager auf Papua-Neuguinea sind dort offenbar Proteste ausgebrochen. Nach Angaben der australischen Einwanderungsbehörde war der Mann nach einem Krampfanfall so schwer gestürzt, dass er in einem Krankenhaus an seinen Verletzungen starb. Den Behörden sei nichts Verdächtiges aufgefallen, hieß es in der Erklärung weiter. Ein Flüchtlingshelfer warf den Behörden vor, den Sudanesen nicht behandelt zu haben, obwohl er schon seit Wochen unter Krampfanfällen litt. Der Mann ist das dritte Todesopfer in dem Lager seit knapp vier Jahren.

Im Süden von Chile hat es ein schweres Erdbeben gegeben. Laut US Erbebenwarte hatte es eine Stärke von 7,7. Die Behörden warnen nun im Umkreis von tausend Kilometern vor einem Tsunami. Über Schäden oder Opfer in der Region ist bisher nichts bekannt. Chile wird immer wieder von Erdstößen erschüttert. Vor knapp 7 Jahren waren durch ein Beben der Stärke 8,8 und einen anschließenden Tsunami mehr als 500 Menschen ums Leben gekommen.

Der Taifun Nock Ten ist im Osten der Philippinen auf die Küste getroffen – mit Geschwindigkeiten von mehr als 230 km/h. – Über Schäden und mögliche Opfer ist bisher nichts bekannt. Der Wetterdienst hatte aber im Vorfeld vor bis zu zweieinhalb Meter hohen Wellen und starken Regenfällen gewarnt Tausende Menschen haben sich vor dem Sturm in Sicherheit gebracht und ihre Häuser verlassen. Die Philippinen werden immer wieder von heftigen Stürmen heimgesucht. Im November 2013 waren bei dem Super Taifun Haiyan mehr als 7000 Menschen ums Leben gekommen.

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

2016

25. Dezember 2016 – Nachrichten am Morgen

Vor dem Parlament in Tunis haben hunderte Tunesier gegen eine Rückkehr von Dschihadisten protestiert. Ausgelöst hatte die Demo eine Aussage von Präsident Essebsi. Er meinte, dass die Behörden eine Rückkehr von Kämpfern nicht verhindern könne. Diese Äußerung hatte viele Tunesier empört. Seit dem Arabischen Frühling 2011 wurden in dem nordafrikanischen Land mehr als hundert Soldaten und Polizisten bei Anschlägen getötet - ebenso wie rund 20 Zivilisten und 59 ausländische Touristen. Nach der UN-Resolution zur israelischen Siedlungspolitik stellt Israel seine Beziehungen […]

todayDezember 25, 2016


0%
Stars under Afrian Skies

Noch nicht gebucht?

Jetzt die Reise anfragen und den Code HITRADIO in der Nachricht eingeben. 

Erlebe einen unvergesslichen Abend mit Stars unter Afrikas Sternen.