2019

25. Juli 2019 – Nachrichten am Morgen

todayJuli 25, 2019 1

share close

Die wegen Korruption verurteilte Ex-Erziehungsministerin Katrina Hanse-Himarwa wird am 31. Juli erfahren, ob sie, wie von der Verteidigung gefordert, mit einer Geldstrafe davonkommt, oder wie von der Anklage beantragt, ins Gefängnis muss. Wie die Allgemeine Zeitung berichtet appellierte ihr Anwalt, Sisa Namandje, bei der gestrigen Verhandlung der Strafanträge darauf, seine Mandantin vor einer Haftstrafe zu verschonen. Stattdessen solle es bei einer Geldbuße in Höhe von 35.000 Namibia Dollar belassen werden. Ferner regte Namandje an, ihr eine zur Bewährung ausgesetzte Haftstrafe aufzuerlegen.

Während der kommenden vier Jahre will der staatliche Stromversorger NamPower mehrere Milliarden Namibia Dollar in den Ausbau des Stromnetzes investieren. Dies kündigte Geschäftsführer, Simson Haulofu, an, als der aktuelle Strategieplan gestern in Windhoek vorgestellt wurde. Die Investitionen sollen laut Allgemeiner Zeitung nicht nur für mehr Zuverlässigkeit sorgen und die Kapazität steigern, sondern auch höhere Einnahmen sichern, sollten andere Länder das namibische Netz für Stromtransit verwenden.

Das Finanzministerium will angesichts der Dürre Farmern mit einer Steuerermäßigung unter die Arme greifen. Wie die Allgemeine Zeitung berichtet können sich künftig einzelne Landwirte von der Mehrwertsteuer auf den Import von Tierfutter befreien lassen. Dieser Steuererlass beziehe sich allerdings nur auf den individuellen Import von Tierfutter für den direkten Eigenbedarf. Händler und ähnliche seien davon ausgeschlossen.

Die Stadtverwaltung Lüderitz hat in der vergangenen Woche fünf Beamte wegen angeblicher Beteiligung an korrupten Aktivitäten in den Sonderurlaub geschickt. Wie der „Namibian“ berichtet, bestätigte der amtierende Vorstandsvorsitzende des Rates, Otto Shipanga, am Dienstag die Suspendierung der Beamten aus den Abteilungen für Immobilien, Finanzen, Instandhaltung und lokale Wirtschaftsentwicklung. Die Korruptionsvorwürfe gegen die suspendierten Mitarbeiter beziehen sich auf illegale Sandverkäufe, falsche Verwendung von Geldern und Unregelmäßigkeiten bei der Zuweisung von Häusern im Rahmen des Build Together-Programms.

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

2019

24. Juli 2019 – Nachrichten am Abend

Der wegen des NIMT-Doppelmordes inhaftierte Ernst Lichtenstrasser kommt nicht auf Kaution frei. Dies entschied das Magistratsgericht in Swakopmund am Mittag. Die Beweise der Anklage seien erdrückend und die Öffentlichkeit müsse vor einer solchen Person beschützt werden, hieß es zur Begründung. – Indessen hat sich Ex-Bildungsministerin Katrina Hanse-Himarwa zu Beginn ihrer Strafmaßverhandlung entschuldigt und um Vergebung gebeten. Sie war am 8. Juli wegen Korruption schuldig gesprochen worden. Ihr Anwalt bittet um eine milde Strafe, da Hanse-Himarwa Ersttäterin sei und großen finanziellen […]

todayJuli 24, 2019 1


0%