2020

25. März 2020 – Sport des Tages

todayMärz 25, 2020

share close

Internationaler Sport
Olympische Spiele
Die Olympischen Sommerspiele in Tokio werden nicht wie geplant im Nordsommer stattfinden. Dies teilte nun der japanische Ministerpräsidenten Shinzo Abe mit. Unter den gegebenen Umständen weltweit, sei eine Durchführung des größten Sportereignisses der Welt im Juli und August nicht sinnvoll möglich. Abe habe persönlich Thomas Bach, den Präsidenten des Internationalen Olympischen Komitees, um eine Verschiebung auf Mitte 2021 gebeten.

Fußball
Die Spieler des FC Bayern München wollen auf einen Großteil ihres Gehaltes im Zuge der Corona-Krise verzichten. So wollen scheinbar alle Spieler und hochrangige Vereinsmitarbeiter auf 20 Prozent ihres Lohns verzichten. Alleine für Topverdiener Robert Lewandowski wären dies umgerechnet fast 70 Millionen Namibia Dollar. – Zuvor hatten bereits die Spieler des FC Schalke 04 einen Gehaltsverzicht vorgeschlagen. Sie seien sogar mit einem Abzug von 30 Prozent zufrieden. Dem Verein gehe es trotz guter sportlicher Leistungen finanziell schlecht.

Formel 1
Auch die Formel-1-Saison steht vor einer ungewissen Zukunft. Der Große Preis von Aserbaidschan in Baku wurde nun auch verschoben. Es ist bereits das achte von 22 Rennen in diesem Jahr, dass nicht wie geplant stattfinden kann. Das legendäre Stadtrennen in Monaco wurde ganz abgesagt, die anderen sieben Rennen sollen am Jahresende nachgeholt werden. Dies sei aber alles nur möglich, wenn das erste Rennen in Kanada Mitte Juni stattfinden kann.

Aufgrund der Einstellung praktisch aller Sportereignisse im Land und weltweit wird Hitradio Namibia bis auf Weiteres nur maximal stark verkürzte Sportnachrichten zur gewohnten Sendezeit um 7.40 Uhr ausstrahlen können.

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

2020

25. März 2020 – Nachrichten am Morgen

Auch Namibia schottet sich aufgrund des Coronaviruses weiter ab. Dies teilte Staatspräsident Hage Geingob mit. Während Details der Maßnahmen bis morgen bekanntgegeben werden sollen, wurden einzelne Veränderungen am täglichen Leben bereits mitgeteilt. Dazu zählt ein Reiseverbot für die Regionen Khomas und Erongo vom 27. März bis 16. April. Zudem werden alle Grenzen für Reisende geschlossen. Der Handel in die Nachbarländer ist nicht eingeschränkt. Alle staatlichen und privaten Unternehmen müssen für 14 Tage zumachen. Ausgenommen sind essentielle Dienstleistungen. Die Menschen sind […]

todayMärz 25, 2020


0%