2017

26. Juli 2017 – Sport am Abend

todayJuli 26, 2017

share close

Namibischer Sport

Fußball

Nationaltrainer Ricardo Mangetti hat seine Spieler vor der abschließenden Qualifikationsrunde zur Afrikanischen Nationenmeisterschaft gewarnt. Man solle die Außenseiter von den Komoren nicht unterschätzen. Keine schlechte Mannschaft würde es so weit in der Qualifikation schaffen, betonte Manetti. Namibia hatte in der 2. Qualifikationsrunde Simbabwe ausgeschaltet, die Komoren hatten gegen Lesotho gewonnen. Am 11. August geht es für Namibia zunächst auf die Komoren, das Rückspiel findet eine Woche später in Windhoek statt. – An der Nationenmeisterschaft 2018 in Kenia dürfen nur Nationalspieler teilnehmen, die in ihren Heimatligen spielen.

 

Rugby

Namibia steht ein Rugby-Wochenende bevor. Die Namibische Rugby-Union gab bekannt, dass man einen Tag voll Sport und Spaß für Groß und Klein am Samstag im Hage-Geingob-Stadion geplant hat. Der Eintritt bis 13 Uhr ist für alle unter 18 Jahre frei, Erwachsene zahlen bis 11 Uhr nur 40 Namibia Dollar für den ganzen Tag. Danach kosten die Tickets bis zu 60 Namibia Dollar. Sportlich erwarten die Rugby-Fans acht Spiele. Am Vormittag werden die Jugendligen U10, U11 und U12 entschieden. Um 11 Uhr trifft Grootfontein auf die Etosha Lions, ehe UNAM 2 gegen die Wanderers 2 antritt. Um 16 Uhr beginnt das Hauptprogramm mit den Welwitschias gegen die Auswahl Kenias. Der Sieger der Partie ist Africa Gold Cup Winner 2017. Derzeit führt Namibia in der Tabelle mit 20 Punkten vor Kenia mit 18 Zählern. Ab 18 Uhr wird die namibische Rugbymeisterschaft zwischen UNAM 1 und Wanderers 1 entschieden.

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

2017

26. Juli 2017 – Nachrichten am Abend

Der Arbeitgeberverband NEF hat einen Alternativvorschlag zum umstrittenen NEEEF-Gesetzesvorschlag gemacht. Demnach sei auf Grundlage der Weltbank die Bildung das A und O einer positiven Entwicklung eines Landes. Deshalb sollte es keine Pflicht zum Verkauf von 25 Prozent Unternehmensanteilen an „ehemals Benachteilige“ geben, sondern ein Alternative zur Abgabe von Firmenanteilen geschaffen werden. Die Unternehmen, die keine 25 Prozent verkaufen wollen, sollten einen festgeschriebenen Teil ihres Jahresgewinnst in die Grundbildung investieren. Damit erfülle man eine wichtige Voraussetzung im Rahmen des Harambee-Wohlstandsprogrammes von […]

todayJuli 26, 2017


0%