2019

26. Juni 2019 – Sport des Tages

todayJuni 26, 2019

share close

Namibischer Sport

Fußball

Übermorgen findet für Namibia schon das vorentscheidende und zweite Spiel in der Gruppenphase der Fußball-Afrikameisterschaft statt. Nachdem das erste Spiel gegen Marokko unglücklich durch ein Eigentor in der vorletzten Spielminute verloren ging, muss nun ein Sieg her. Gegner Südafrika geht es aber genau so, denn auch die Südafrikaner haben ihr erstes Spiel mit 0 zu 1 gegen die Elfenbeinküste verloren. Definitiv aus der Gruppe D kommen die besten beiden Teams weiter. Zudem qualifizieren sich die vier besten Gruppendritten für das Achtelfinale.

Internationaler Sport

Fußball

Bei der Fußballafrikameisterschaft gab es zwei weitere Vorrundenpartien. Kamerun besiegte in Gruppe F Guinea-Bissau deutlich mit 2 zu 0, während Ghana gegen Benin nicht über ein 2 zu 2 hinauskam. Die letzte Partie in Vorbereitung auf den Afrika-Cup hatte Ghana gegen Namibia verloren. – Heute geht es mit dem zweiten Spieltag in Gruppe A weiter. Mit einem zweiten Sieg wären Uganda und Ägypten sicher im Achtelfinale.

Tennis

Beim ATP-Turnier im türkischen Antalya steht nach Peter Gojowczyk auch Kevin Krawietz im Achtelfinale. Gojowczyk trifft nun auf Bernard Tomic aus Australien, Krawietz bekommt es mit dem Spanier Pablo Carrena-Busta zu tun. Das Turnier ist mit umgerechnet mehr als 6,5 Millionen Namibia Dollar dotiert. – Im englischen Eastbourne hat bei den Damen Anna-Lena Friedsam die Runde der Letzten 16 erreicht. Sie ließ der an Nummer 16 gesetzten Estin Anett Kontaveit keine Chance. Andrea Petkovic schied aus. Hier geht es insgesamt um ein Preisgeld von etwa 15 Millionen Namibia Dollar.

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

2019

25. Juni 2019 – Nachrichten am Abend

Obwohl der staatliche Elektrizitätskonzern NAMPOWER mehr als 1,2 Milliarden Dollar Gewinn im vergangenes Jahr gemacht hat, mussten fast drei Viertel des Stroms importiert werden. 73 Prozent des namibischen Bedarfs kamen 2018 aus Nachbarländern, gegenüber 63 Prozent 2017. Trotz massiven Ausbaus der nationalen Kapazitäten durch Photovoltaikanlagen hat der Import wegen des geringen Durchflusses beim Wasserkraftwerk Ruacana zugenommen. Fast die Hälfte des Stroms kommt aus Südafrika, das anders als Namibia regelmäßig mit Abschaltungen zu kämpfen hat. Mehrere Lieferverträge laufen 2020 aus, die […]

todayJuni 25, 2019


0%