2021

26. November 2021 – FarmerNews

todayNovember 26, 2021 1

Hintergrund
share close

Die Agribank hat im abgelaufenen Finanzjahr 2020/21 knapp 360 Millionen Namibia Dollar an ausstehenden Krediten eingesammelt. Dies sind 13 Prozent mehr als im Vorjahr. Das Geschäft der staatlichen Landwirtschaftsbank habe sich durch den wirtschaftlichen Abschwung eigener Aussage nach von der Kreditvergabe mehr auf die Eintreibung ausstehender Zahlungen verlagert. Man gehe direkter und offener auf säumige Zahler zu.

 

„Together for Each One“ ist der erste formelle Zusammenschluss von alteingesessenen und neuen kommerziellen und kommunalen Farmern im Land. Gemeinsames Ziel sei es die Lebensqualität aller Mitglieder durch eine bessere landwirtschafte Produktion zu erhöhen. Im gemeinsamen Austausch werden Probleme und Lösungen zu verschiedensten Aspekten der Landwirtschaft behandelt. Derzeit gehören 25 Farmer aus verschiedenen Landesteilen dem Zusammenschluss an.

Immer mehr Namibier wenden sich der Geflügelzucht zu. Es handele sich um eine relative leichte Art der Landwirtschaft, da wenig Platz und relativ wenig Vorkenntnisse nötig sind, heißt es in einem Medienbericht. Zudem werde nahezu das gesamte Endprodukt genutzt, was das Einkommen erhöhe. Derzeit würden nicht nur verstärkt Hühnerfarmen gegründet werden, sondern auch solche für Enten, Gänse, Truthähne und Wachteln.

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

2021

Neue Corona-Variante in Gauteng dominant

Der südafrikanische Gesundheitsminister hat Stellung zur neuen Corona-Variante B 1.1.529 bezogen. Sie sei in der Provinz Gauteng mit 90 Prozent bereits dominant, so Joseph Phaahla. Die Variante sei erstmals vor einigen Tagen durch Sequenzierung in Südafrika, sowie Botswana und Hongkong nachgewiesen worden. Sie könnte für die deutlich in den letzten Tagen angestiegenen Fallzahlen in der Provinz verantwortlich sein. Der Ursprung, die Ansteckungsintensität und Gefährlichkeit der Variante, die 32 Mutationen einschließen […]

todayNovember 26, 2021


0%