2015

26. September 2015 – Nachrichten am Morgen

todaySeptember 26, 2015

Hintergrund
share close

Serbien hat seine Grenzbeschränkungen gegen Kroatien wieder zurückgenommen. Kroatische Fahrzeuge und Güter dürften ab sofort wieder über die Grenzposten einreisen, so der serbische Regierungschef, Vucic, am Abend nach einer Kabinettssitzung. Zuvor hatte Kroatien ein wegen des Flüchtlingsansturms Anfang der Woche verhängtes Einreiseverbot für serbische Fahrzeuge wieder aufgehoben. In Kroatien kommen seit Mitte des Monats immer mehr Flüchtlinge an, nachdem Ungarn seine Grenze zu Serbien am 15. September komplett dicht gemacht hatte.

Deutschland will bei der Umsetzung der Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen eine Vorreiterrolle einnehmen. Das hat Bundeskanzlerin Merkel beim UN-Nachhaltigkeitsgipfel in New York bekannt gegeben. Dabei wolle die Bundesrepublik laut Merkel nicht nur mit gutem Beispiel vorangehen, sondern auch anderen Ländern helfen, die Vorgaben zu erreichen – vor allem durch Entwicklungszusammenarbeit. Auf dem Gipfel beraten rund 160 Staats- und Regierungschefs aus aller Welt noch bis morgen über die globale Entwicklungsagenda bis 2030. Hauptziele sind dabei unter anderem, die Gesundheitsversorgung und Bildung zu fördern und extreme Armut zu bekämpfen.

Matthias Müller will Volkswagen aus der Krise führen. Der 62 Jährige ist gestern Abend vom Aufsichtsrat zum neuen Konzernchef berufen worden, er verspricht, jetzt alles dafür zu tun, das durch den Abgas-Skandal verlorengegangene Vertrauen zurückzugewinnen.

Kurz vor Beginn der kalten Jahreszeit haben sich Russland und die Ukraine darauf geeinigt, die Gaslieferungen wieder fortzusetzen. Nach stundenlangen Gesprächen legten die Energieminister der beiden Länder die Bedingungen für ein Abkommen zwischen Oktober und März fest. Vereinbart wurde darin unter anderem, den Gaspreis zu reduzieren. Mitte des Jahres hatte Russland die Gaslieferungen an die Ukraine eingestellt, nachdem Kiew keine Vorauszahlungen mehr geleistet hatte. Die ukrainische Regierung warf Moskau daraufhin vor, die Gaslieferungen als Druckmittel im Konflikt um die Ostukraine einzusetzen.

Zum Abschluss seines New York-Besuchs hat Papst Franziskus eine Messe vor rund 20.000 Gläubigen im Madison Square Garden gehalten. Dort finden normalerweise große Konzerte oder Basketballspiele statt. Heute und morgen nimmt Franziskus am Weltfamilientreffen in Philadelphia teil.

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

2015

25. September 2015 – Nachrichten am Abend

China hat seit seiner Unabhängigkeit mehr als 4,5 Milliarden US-Dollar, aktuell gut 64 Milliarden Namibia Dollar, in Namibia investiert. Laut chinesischer Botschaft in Windhoek, wurden seit 1990 mehr als 40 chinesische Unternehmen in allen Wirtschaftsbereichen gegründet. Das Prestigeprojekt Chinas in Namibia ist der Bau der Husab-Uranmine. Hier werden langfristig alleine 70 Milliarden Namibia Dollar investiert. Zudem erwarte man durch das Bergwerk die Schaffung von bis zu 6000 Arbeitsplätzen. Das Handelsvolumen […]

todaySeptember 25, 2015


0%