2020

27. April 2020 – Nachrichten am Morgen

todayApril 27, 2020

share close

Namibia hat nun nur noch acht bestätigte aktive Fälle von COVID19. Dies teilte Gesundheitsminister Kalumbi Shangula mit. Zuletzt sei gestern Fall 8, eine lokale Übertragung von Fall 3, zweimal negativ auf das Virus getestet worden. Die Person gilt damit als geheilt. Die letzte nachgewiesene Neuansteckung in Namibia liegt bereits mehr als drei Wochen zurück. Zudem sei die Anzahl der durchgeführten Tests in den vergangenen Tagen deutlich erhöht worden. Derzeit würden bis zu 70 Tests pro Tag durchgeführt werden. Insgesamt seien mehr als 700 Menschen getestet worden. 222 von insgesamt 577 Personen befinden sich noch in Quarantäne.

Namibia ist mittlerweile gut auf eine mögliche deutlich höhere Fallzahl an COVID19-Erkrankten vorbereitet. Dies berichtet der Namibian unter Berufung auf den Geschäftsführer im Gesundheitsministerium Ben Nangombe. In den vergangenen Wochen seien alle Anstrengungen unternommen worden das Gesundheitssystem auf deutlich mehr Fälle des Coronavirus vorzubereiten. Es sei viel medizinisches Personal aus- und fortgebildet worden. Zudem seien Quarantäne- und Isolationsstationen sowie Intensivstationen geschaffen bzw. aus- und umgebaut worden. 

Im Kampf gegen das Coronavirus hat Namibia eine großzügige Spende aus China erhalten. Die staatliche Spende sei gemeinsam mit der zweiten Lieferung der Spende der „Jack Ma Foundation“ von Air Namibia in Äthiopien übernommen worden. Es handelt sich um mehr als 10.000 COVID19-Tests, Thermometer, medizinische Ausrüstung und Beatmungsgeräte. Indessen haben die Vereinigten Staaten ebenfalls Sachspenden zugesagt. Es geht um Testausrüstung und medizinische Ausstattung im Wert von 100 Millionen Namibia Dollar.

Air Namibia wird mehrere Rückholflüge für Namibier aus Südafrika noch in dieser Woche durchführen. Eine dementsprechende Erlaubnis sei bereits am 22. April erteilt worden, berichten Medien. Zunächst sollen 65 Namibier aus Kapstadt und Johannesburg nach Windhoek gebracht werden. Gleichzeitig wird Air Namibia auf dem Hinflug 46 Südafrikaner in ihre Heimat ausfliegen. Der Flug diene vor allem auch der Rückholung namibischer Ärzte in Südafrika. Die Flüge seien für die zurückkehrenden, sofern sie nicht finanziell in der Lage seien, kostenlos. Alle Personen werden nach Ankunft in eine 14-tägige Quarantäne gehen müssen. – Berichten nach hat auch Westair, im Auftrag privater Initiatoren, Rückholflüge aus Kapstadt und Johannesburg geplant.

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

2020

24. April 2020 – Nachrichten am Nachmittag

Die positiven Auswirkungen der Anstrengungen der Regierung im Kampf gegen COVID19 müssen auch nach Ende der Krise fortgeführt werden. Dazu rief Omaheke-Gouverneur Pijoo Nganate auf. Der Staat haben in den letzten Wochen teilweise mehr für die Armen im Land getan, als in den Jahren zuvor. So seien kurzfristig Behausungen, Sanitäranlagen, Trinkwasserversorgung, medizinische Versorgung und andere Dienstleistungen zu den Menschen gebracht worden. Für diese Menschen habe der Ausnahmezustand fast nur positives mit sich gebracht. Die Nothilfe von 750 Namibia Dollar habe […]

todayApril 24, 2020


0%