2019

27. Juni 2019 – Nachrichten am Mittag

todayJuni 27, 2019

share close

Namibia wurde am gestrigen frühen Morgen von einem leichten Erdbeben erschüttert. Das Epizentrum lag südöstlich von Omaruru, wie das Bergbauministerium bekannt gab. Es entstand in einer Tiefe von 15 Kilometer und hatte eine Stärke von 3,6 auf der Richterskala. Das Epizentrum lag laut Ministerium in einem bekannten Faltengebiet, das bereits in der Vergangenheit durch Beben bekannt gewesen sei.

Die beiden staatlich initiierten Schlachthöfe in Oshakati und Eenhana sollen kommenden Monat den Betrieb aufnehmen. Dies teilte das Landwirtschaftsministerium mit, das sich dadurch eine deutliche Absatzsteigerung für Fleisch in den kommunalen Gebieten erhofft. Ein weiterer Schlachthof in Rundu ist zudem im Bau, während der in Katima Mulilo ebenfalls fast fertiggestellt sein soll. Die Sanierung der Schlachthöfe in Oshakati und Katima Mulilo habe alleine 14 Millionen Namibia Dollar gekostet.

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

2019

27. Juni 2019 – Nachrichten am Morgen

Der Schlacht- und Fleischbetrieb Meatco untersucht zurzeit die Möglichkeit seine Schlachtkapazität zu erhöhen. Wie die Allgemeine Zeitung berichtet zwingt die anhaltende Dürre die verzweifelten Landwirte zunehmend Notschlachtungen durchzuführen, welches in dieser Krisenzeit nicht schnell genug klappt. Rina Hough vom namibischen Landwirtschaftsverband NAU bestätigte das der Betrieb ausgebucht sei und seit Anfang des Jahres jeden Tag bei maximaler Kapazität schlachtet. Auch arbeiten Mitarbeiter viele Überstunden, so Hough weiter. Das Meatco Aufsichtsratsmitglied Dr. Diana von Schalkwyk bestätigte auf NMH-Nachfrage, das Meatco in […]

todayJuni 27, 2019


0%