2020

27. März 2020 – Nachrichten am Mittag

todayMärz 27, 2020

share close

Neun Menschen sind bei zwei Unfällen zwischen Okahandja und Otjiwarongo ums Leben gekommen. Dies bestätigte die Polizei. Die Unfälle haben sich vergangene Nacht 35 bzw. 40 Kilometer nördlich von Okahandja ereignet. Beim ersten Unfall handelt es sich um ein Frontalzusammenstoß zweier Pkw.  Hierbei kamen sechs Personen, darunter zwei Kinder ums Leben. Auch beim zweiten Unfall wird von einem Frontalzusammenstoß berichtet. Hierbei starben drei Personen einer Familie, darunter ein Kind und ein Baby. Nur die Mutter überlebte.

Der Gouverneur der Region Erongo hat die Menschen zur Ruhe aufgerufen. Cleophas Mutjavikua stellte ebenfalls klar, dass es sich nicht um eine generelle Ausgangssperre aufgrund des Coronavirus handelt. Die Menschen sollen aber ihre sozialen Kontakte so gut es geht ab morgen für 21 Tage minimieren. Die Ausreise aus der Region sei, mit wenigen vorher genehmigten Ausnahmen, verboten. Das Militär und die Polizei werden dies an den Straßen kontrollieren. Sein Büro arbeite derzeit insbesondere an Lösungen für Straßenkinder und Obdachlose, damit diese eine sichere Unterkunft für die Zeit haben.

In Südafrika wurden mit Beginn der landesweiten Ausgangssperre die ersten beiden Corona-Todesfälle gemeldet. Wie News24 unter Berufung auf den Gesundheitsminister. Demnach seien die beiden Patienten in Krankenhäusern im Westkap verstorben. Die Gesamtzahl der Corona-Infizierten ist auf knapp 1000 angestiegen. – Indessen gab es nach Beginn der Ausgangssperre bereits Zusammenstöße zwischen Sicherheitskräften und uneinsichtigen Einwohnern. So wurde bei Razzien in Bars und Nachtclubs zahlreiche Personen festgenommen. Insgesamt halte sich aber der weitaus größte Teil der Bevölkerung an die Einschränkungen, betonte die Polizei.

  • Cycmot Namibia _ Local Hearts, Global Minds

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

0%