2022

28. Februar 2022 – FarmerNews

todayFebruar 28, 2022

Hintergrund
share close

Der Landwirtschaftsverband NAU will eine Studie zu den wirtschaftlichen Folgen von Viehdiebstahl und Wilderei aufstellen. Zusammen mit der technischen Universität NUST soll dazu eine Befragung unter Farmern durchgeführt werden. Wie NAU-Sprecherin Tanja Dahl gegenüber Hitradio Namibia erklärte, sollen damit erstmals konkrete Zahlen und Brennpunkte zu der Problematik vorgelegt werden. Die ersten Fragebögen sollen bis Ende März fertig sein und dann zunächst an Besitzer von Privatland ausgeteilt werden. Langfristig sollen aber landesweit auch die kommunalen Hegegebiete einbezogen werden.

Umgesiedelte Neufarmer sollten als ein Beispiel für ihre Gemeinschaft dienen und die Produktivität des Landes zumindest erhalten. Dies sagte Landwirtschaftsminister Calle Schlettwein. Dabei seien die vom Staat angebotenen Trainings im Vorfeld einer Ansiedlung besonders wichtig. Nur so könnten die Neufarmer die Grundlagen der kommerziellen Farmerei erlenen. Diese Farmen haben die Chance dem Land zu beweisen zu was sie fähig sind und welchen Beitrag sie zur Nahrungsmittelversorgung leisten können.

Das Farmerwetter für die kommenden sieben Tage: Nach einigen Tagen praktisch ohne Niederschläge kann mit Ausnahme des Südens nun wieder mit Regen gerechnet werden.  Für die nördlichen und östlichen kommerziellen Farmgebiete sowie um Windhoek sind Tagestemperaturen von 27 bis 29 Grad vorausgesagt. Nachts kühlt es auf 12 bis 17 Grad ab. Im Mais-Dreieck tagsüber etwas milder bei 24 bis 28 Grad, nachts um 14 bis 18 Grad. Im Osten heißer bei 30 bis 33 Grad tagsüber und 17 Grad nachts. Im Süden ohne Aussichten auf Regen sehr heiß bei 32 bis 38 Grad. Nachts zwischen 13 und 17 Grad. Die Brandgefahr ist landesweit „niedrig“. Die UV-Strahlung ist mit Werten von 7 „moderat“ bis 13 „extrem“.

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

2022

28. Februar 2022 – Sport am Morgen

Namibischer SportEisstockBei der Eisstock-WM in Italien haben die namibischen Herren schlussendlich im Teamwettbewerb Rang 7 belegt. Mit 240 Punkten verpassten Armin Foidl, Andreas Schindler, Detlef Pfeifer und Armin Komma eine Medaille damit um 78 Punkte. Die namibischen Damen wurden mit 148 Punkten Elfte und damit Vorletzte. In den Einzeldisziplinen waren die namibischen Teilnehmer ohne Medaillenchance und belegten jeweils hintere Plätze.   BehindertensportDas Namibische Paralympische Komitee zeigt sich zufrieden mit der […]

todayFebruar 28, 2022


Ähnliche Beiträge


0%
HRN_Logo_Aktion Sonnenstern_XXlarge-01

Alle Spenden sind zugunsten des Johanniter-Heim Khoaeb in Otavi und der Pangolin Conservation and Research Foundation.

Bitte spendet für den guten Zweck!

Das Spendenversprechen läuft noch bis zum 23. Dezember 2022.
Einzahlungen sind noch bis zum
9. Januar 2023 möglich.