2016

28. Oktober 2016 – Nachrichten am Mittag

todayOktober 28, 2016

share close

Im australischen Brisbane hat ein Mann einen Busfahrer mit einer brennbaren Flüssigkeit überschüttet und angezündet. Der 29-Jährige sei bei lebendigem Leibe verbrannt, teilte die Polizei mit. Der mutmaßliche Täter wurde festgenommen. Ein Motiv ist nicht bekannt. Bei dem Opfer soll es sich um einen in der indischen Gemeinde beliebten Sänger handeln.

 

Mit „Nictus Giga“ hat gestern Abend das größte Möbelgeschäft im südlichen Afrika in Windhoek seine Tore geöffnet. Vor mehr als 200 geladene Gäste durchtrennte der Ex-Geschäftsführer des Familienunternehmens Nico Tromp das Band zur Eröffnung. Das Unternehmen wird mittlerweile in dritter Generation von seinem Sohn geführt. Auf 7200 Quadratmeter werden Möbel und Küchengeräte angeboten. Das Projekt habe die Nictus Holdings etwa 300 Millionen Namibia Dollar gekostet.

Der erste ergiebige Niederschlag ist im zentralnördlichen Zentrum Namibias gestern niedergegangen. Aus Otjiwarongo wurden binnen 30 Minuten 16 Millimeter Regen gemeldet. Auch in und um Windhoek und Okahandja fielen zwischen einem und fünf Millimeter Niederschlag. Weiterer Regen ist für die kommenden Tage vom namibischen Wetteramt vorausgesagt.

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

2016

28. Oktober 2016 – Nachrichten am Morgen

Die Regierung Namibias zieht mitten im Finanzjahr die Ausgaben-Bremse, um eine höhere Verschuldung zu vermeiden. Laut Allgemeiner Zeitung kündigte Finanzminister Calle Schlettwein gestern an, die Ausgaben unter dem Strich um 4,5 Milliarden Namibia Dollar zu senken. Das werde vor allem durch das Einfrieren von Stellen, Reisespesen und Überstunden erreicht. Auch sollten Bauvorhaben gestoppt werden, darunter das neue Gebäude für die Büros der Premierministerin und der umstrittene Neubau für das Parlament. Grund ist Schlettwein zufolge die wirtschaftliche Lage mit sinkenden Rohstoffpreisen, […]

todayOktober 28, 2016


0%