2019

29. April 2019 – Nachrichten am Morgen

todayApril 29, 2019

share close

Die Swakopmunder Vizebürgermeisterin Maria Elago hat das Attentat auf die beiden NIMT-Geschäftsführer, Eckhart Müller und Heimo Hellwig, aufs Schärfste verurteilt. Als Vizebürgermeisterin verurteile Sie diese hasserfüllte und feige Tötung sagte sie am vergangenen Donnerstag auf der Stadtratssitzung. Diese beiden Tragödien bestürze Elago laut Allgemeiner Zeitung besonders, da beide Personen Bürger von Swakopmund waren und Hellwig zudem ein ehemaliger Angestellter der örtlichen Stadtverwaltung. Auch weiterhin gäbe es keine Tatverdächtigen bestätigte die Polizei erneut. Am morgigen Dienstag um 10 Uhr ist eine öffentliche Trauerfeier in der Mondesa-Multi-Purpose-Stadthalle in Swakopmund geplant.

Die Einwohner von Swakopmund müssen sich auf eine deutliche Erhöhung städtischer Gebühren vorbereiten. Das wurde bei der Vorstellung des städtischen Haushalts für das Finanzjahr 2019/20 bekannt, der besonderen Wert auf Entwicklungsprojekte und verbesserte Dienstleistungen legt. Sämtliche Tarife werden laut Allgemeiner Zeitung um acht Prozent angehoben und liegen fast doppelt so hoch wie die aktuelle Inflationsrate. Die effektive Bereitstellung von Dienstleistungen für alle Bewohner Swakopmunds ist zur Herausforderung geworden, da dies von ausreichend finanziellen Ressourcen abhinge so Kleopas Ngwena, Vize-Vorsitzender der städtischen Exekutive. Vom Stadtrat wurde der Haushalt 2019/20 gutgeheißen.

Der Wahlkongress der offiziellen Oppositionspartei im Parlament, die Popular Democratic Movement PDM, hat McHenry Venaani für die nächsten fünf Jahre als Parteiführer gewählt. Venaani wurde dem Namibian zufolge ohne Gegenkandidaten wiedergewählt. Auf dem Kongress in Keetmanshoop, der am Wochenende abgehalten wurde, stimmten fast 350 Delegierte unter dem Thema „PDM: Die Glaubwürdige Führungsalternative“. Venaani sagte am Rande des Kongresses, die Delegierten wollten, dass er die Partei für weitere fünf Jahre anführen würde. Weiterhin sagte er das er als Parteivorsitzender den Wahlkampf tief in das Gebiet von SWAPO führen wird. Die PDM sei in höchster Alarmbereitschaft und wird in Kürze ihre gesamte Wahlkampagne starten, um die Stimmen für die bevorstehenden nationalen Wahlen zu gewinnen so Venaani.

Die Regierung wird in diesem Jahr 23 Millionen Namibia Dollar für das Amt des Vizepräsidenten und die der beiden ehemaligen Präsidenten ausgeben, heißt es in einer in der vergangenen Woche veröffentlichten Haushaltserklärung. Es stehe dem Büro des Präsidenten Mittel in Höhe von 435 Mio. Namibia Dollar zu. Darin werden 9,4 Mio. Namibia Dollar zur Unterstützung des Büros des Vizepräsidenten eingesetzt werden. Dazu werde die Regierung 13,8 Millionen Namibia Dollar für die Büros der ehemaligen Präsidenten Sam Nujoma und Hifikepunye Pohamba zur Verfügung stellen. Dem Namibian zufolge ist dem Büro des Präsidenten 124 Millionen Namibia Dollar zugeteilt worden, wozu auch die Durchführung von Staats- und Amtsbesuchen gehört.

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

2019

26. April 2019 – FarmerNews

Die Prognosen des Landwirtschaftsministeriums deuten auf eine sehr schlechte Ernte hin. Laut der Allgemeinen Zeitung geht die Behörde wegen der Dürre davon aus, dass dieses Jahr insgesamt nicht einmal halb so viel geerntet werden kann wie im vergangenen. Zwar werde das Minus in den kommerziellen Farmgebieten nur bei 15 Prozent liegen – bei kommunalen Farmern sei jedoch mit 70 bis 80 Prozent zu rechnen. Ähnlich sieht die Prognose für die Viehfarmer aus. Landesweit seien der Dürre bereits fast 31.000 Rinder […]

todayApril 26, 2019


0%
HRN_Logo_Aktion Sonnenstern_XXlarge-01

Alle Spenden sind zugunsted des Johanniter-Heim Khoaeb in Otavi und der Pangolin Conservation and Research Foundation.

Bitte spendet für den guten Zweck!

Das Spendenversprechen läuft noch bis zum 23. Dezember 2022.
Einzahlungen sind noch bis zum
9. Januar 2023 möglich.