2017

29. Juli 2017 – Sport am Abend

todayAugust 29, 2017

share close

Namibischer Sport

Tanzsport

Namibias beste Tänzer sollen erstmals an den Tanzspielen des Commonwealth teilnehmen. Diese finden vom 3. Bis 8. September in Sun City in Südafrika statt. Der Dachverband Dance Sport Namibia sei jedoch kurzfristig auf Spenden von 100.000 Namibia Dollar zur Deckung der Reise- und Unterkunftskosten angewiesen. Die Regierung habe den kostenlosen Transport der Tänzer in den Nordwesten Südafrikas zugesagt. Der Verband selber habe jedoch keinerlei Geld.

Internationaler Sport

Fußball

Das Spielerkarussel in Europas Profifußball dreht sich weiter unvermindert. Kurz vor Ende der Transferperiode verdichten sich die Anzeichen, dass Chiles Ausnahmefußaller Alexis Sanchez Arsenal in Richtung Manchester City verlässt. Neben zig Millionen soll City wohl auch bereit sein Raheem Sterling zusätzlich an Arsenal abzugeben. Zudem scheint Paris St Germain nach den 220 Millionen Euro, umgerechnet 3,3 Milliarden Namibia Dollar, für Neymar nun auch noch 180 Millionen Euro für Kylian Mbappe ausgeben zu wollen.

Fußball

Im April hatte ein Mann einen Bombenanschlag auf dem Mannschaftsbus des deutschen Erstligisten Borussia Dortmund verübt. Nun muss sich dieser wegen versuchten Mordes vor Gericht verantworten. Der 28-Jährige Angeklagte hatte eine Explosion herbeigeführt, als sich der Bus auf dem Weg zum Stadion befand. Hierbei wurde Defensivspieler Marc Bartra schwer verletzt. Der Mann hatte zuvor auf Aktienoptionen Dortmunds gewettet, die durch den Anschlag deutlich sinken sollten.

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

2017

29. August 2017 – Nachrichten am Mittag

Simbabwische Ingenieure, darunter Architekten und Kostenabschätzer, müssen Namibia scheinbar verlassen. Dies berichtet das Nachrichtenportal Bulawayo24 unter Berufung auf den namibischen Informationsminister Tjekero Tweya. Die Regierung wolle nun enger mit den Interessensvertretungen im Land zusammenarbeiten und den Bedarf an ausländischen Experten erörtern. Für die offenen Stellen sollten sich nun vorrangig Namibier bewerben dürfen, hieß es. Ohnehin gehe das diesbezügliche bilaterale Abkommen zwischen Simbabwe und Namibia nach fünf Jahren nun zu Ende. – In den vergangenen Woche hatte die Anstellung simbabwischer Experten […]

todayAugust 29, 2017


0%