2019

29. Oktober 2019 – Nachrichten am Mittag

todayOktober 29, 2019

share close

Fünf Fälle von Wilderei wurden in der vergangenen Woche gemeldet. Dies geht aus der gemeinsamen Statistik des Umweltministeriums und der Polizei hervor. Insgesamt konnten neun verdächtige Personen festgenommen werden. Unter den konfiszierten Tieren befand sich auch erneut ein lebendiges Schuppentier. In zwei Fällen wurden die Verdächtigen in Zusammenhang mit Nashornwilderei verhaftet, heißt es. Mit Ausnahme einer Person aus Sambia handelt es sich um Namibier.

Auch der Stadtrat von Arandis hat seinen Finanzen nicht im Griff. Dies ist das Ergebnis der Überprüfung Abschlussberichte 2017 und 2018, wie Generalbuchprüfer Julius Kandjeke mitteilte. Es habe mindestens 17 Probleme gegeben, weshalb die Berichte nicht den wahren und richtigen Stand der Finanzen der Ortschaft darstellen würden. Es gäbe kaum eine Finanzberichterstattung, weshalb schon die Eröffnungsbilanzen fehlerhaft seien. Bei der Mehrwertsteuer seien mehr als 2,3 Millionen Namibia Dollar unbelegt und zahlreiche Schulden seien nicht buchhalterisch korrekt erfasst worden.

Justizminister Sacky Shangala hat den Prozess um die sogenannten Kora-Millionen als “Zeitverschwendung” abgetan. Dies berichtet die New Era. Ihm selbst wird eine Verwicklung in den Verlust von 23 Millionen Namibia Dollar angelastet. Das Geld war an einen dubiosen Geschäftsmann aus Westafrika vor vier Jahren gezahlt worden. Er hatte versprochen die Austragung der Kora Awards, eines afrikanischen Musikpreises, nach Namibia zu bringen. Der Namibische Tourismusrat geht nun gerichtlich gegen lokale Verbindungsmänner vor. Shangala soll in die Vertragsverhandlungen involviert gewesen sein. Ein Prozess in Übersee werde so viel Geld verschlingen, wie man zurückhaben wolle. Deshalb schlug Shangala eine außergerichtliche Einigung vor.

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

2019

29. Oktober 2019 – Sport des Tages

Namibischer Sport Cricket Mit einem Sieg heute bei der T20-WM-Qualifikation gegen den Oman, hätte Namibia die Teilnahme an der WM im kommenden Jahr in Australien geschafft. Dabei ist es unerheblich wie Namibia im weiteren Turnierverlauf, dann gehen Papua-Neuguinea im Halbfinale, spielt. Selbst mit einer Niederlage gegen den Oman würde dann ein Sieg gegen Schottland oder Hongkong im Spiel um Platz 5 ausreichen. Für Namibia wäre es die erste Teilnahme an einer T20-Weltmeisterschaft. Fußball Aufgrund des verschobenen Beginns der neuen Fußballsaison […]

todayOktober 29, 2019


0%