2021

3. August 2021 – Sport am Morgen

todayAugust 3, 2021 4

Hintergrund
share close

Namibischer Sport
Boxen
Der gestürzte WBO-Afrikameister im Federgewicht Sebastianus Natanael hofft auf einen schnellen Rückkampf gegen den Ghanaer Jonathan Layrea. Dieser hatte Natanael am Wochenende durch eine kontroverse Entscheidung in Runde 4 durch technisches K.O. geschlagen. Natanael wolle noch diese Woche einen formellen Antrag bei der WBO für einen Rückkampf stellen. Es hab sich beim Ergebnis in Accra um eine sehr deutliche Fehlentscheidung des Ringrichters gehalten.

Fußball
Die Namibia Football Association sieht die Entscheidung des Berufungsgerichts zur Namibia Premier League gelassen, teilte Verbandspräsident Ranga Haikali mit. Wenn diese in Kürze von der Sportkommission als zweiter Fußballdachverband im Land anerkannt werde, habe dieses keine Auswirkungen auf die NFA. Diese sei weiterhin einziges FIFA-Mitglied in Namibia. Jeder Verein der der NFA und damit der neuen Namibia Premier Football League den Rücken kehren wolle, dürfe dies tun. Keiner dieser oder ihrer Spiele sind damit aber bei FIFA- bzw. CAF-Wettbewerben spielberechtigt. Die NPL hatte nach ihrem Rausschmiss von der NFA sogar vor dem Internationalen Sportgerichtshof CAS die Anerkennung eingeklagt. Dieser wurde nun schlussendlich vergangene Woche entsprochen.

Internationaler Sport
Olympische Spiele
Für Deutschland war gestern ein erfolgreicher Tag bei den Spielen in Tokio. Es gab unter anderem Gold im Freistil-Ringen der Frauen bis 76 Kilogramm durch Aline Rotter-Focken, Gold im Vielseitigkeitsreiten durch Julia Krajewski, Silber im Bahnrad-Teamsprint und durch Kristin Pudenz im Diskuswurf. Im Medaillenspiegel arbeitete sich Deutschland auf Rang 8 mit nun 23 Medaillen, davon sechs aus Gold, vor. An der Spitze liegt China mit 29 Goldenen, gefolgt von den USA mit 22 und Japan mit 17. Südafrika hat nun eine Goldene und zwei Silberne zu Buche stehen.
 

 

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

2021

COVID19-Fallzahlen in Namibia gehen weiter zurück

Die COVID19-Fallzahlen in Namibia gehen weiter zurück. Gestern meldete das Gesundheitsministerium erstmals seit Ende Mai wieder weniger als 160 neue Fälle. Hinzu kamen lediglich sieben Todesopfer in Zusammenhang mit der Viruserkrankung. Die Zahl der hospitalisierten Personen liegt weiterhin deutlich über 400, die der Patienten auf den Intensivstationen über 80. Die 7-Tage-Inzidenz liegt nun bei 99 und damit erstmals seit zwei Monaten wieder unter dem Schwellenwert von 100.  

todayAugust 3, 2021


0%