2019

3. Juli 2019 – Nachrichten am Morgen

todayJuli 3, 2019

share close

Leonard Negonga wurde am Dienstag nach einer erfolgten Nachwahl im Wahlkreis Ondangwa-Stadt als neuer Stadtrat vereidigt. Negonga, ein SWAPO-Kandidat, gewann die Nachwahl mit 1936 Stimmen, gefolgt von der unabhängigen Kandidatin Angeline Immanuel mit 1 402 Stimmen. Es handelt sich um ein Novum das sich eine unabhängige Kandidatin so erfolgreich den zweiten Platz sichern konnte. Johannes Martin von der „Popular Democratic Movement“ lag mit 326 Stimmen auf dem dritten Platz, gefolgt von Vincent Asser von der All People‘s Party und Mandume Andreas vom Congress of Democrats. Lediglich knapp 3800 Wähler machten Ihrem Stimmrecht Gebrauch. Dies entspricht einer Wahlbeteiligung von 23%.

Die „Chinese State Construction Engineering“ hat beim Namibischen Obersten Gerichtshof Berufung gegen das Urteil des Richters Thomas Masuku vom Obergericht in der Auseinandersetzung mit der Namibian Airports Company NAC eingelegt. Der New Era zufolge geht es um den Auftrag für die Modernisierung des Flughafens Ondangwa, der 2016 an das Unternehmen vergeben wurde. Richter Masuku urteilte zugunsten der Namibischen Flughafenbehörde, als der neue Vorstand der Flughafenbehörde die Auftragsvergabe anficht. Die Berufung die der Anwalt Henry Shimutwikeni, beim Namibischen Obersten Gerichtshof eingelegt hat, stellt die Berücksichtigung der Argumente der Verteidigung des Richters in Frage.

Das Namibische Pathologieinstitut fordert 14 Millionen Namibia Dollar von ehemaligen Betriebsleiter Augustinus Katiti. Der Betrag entspricht dem finanziellen Schaden welcher Katiti während seiner Amtszeit als Betriebsleiter des Instituts zu verantworten hat, so der Namibian. Dies geht aus Dokumenten hervor, die das Namibische Pathologieinstitut beim Windhoeker Obergericht eingereicht hat, um sich gegen eine Klage seitens Katitis zu verteidigen. Katiti verklagt das Namibische Pathologieinstitut seinerseits auf 3,8 Millionen Namibia Dollar die Ihm zufolge als Abstandszahlung zustünden, da dieser nach Vertragsaufhebung für zwei Jahre nicht für die Konkurrenten des Namibische Pathologieinstitut arbeiten darf.

Der Polizeikommandant für die Region Khomas, Joseph Shikongo, sagt, dass das Ende der ersten Phase der „Operation Kalahari Desert“ kein Vakuum in der Verbrechensverhütung und Bekämpfung hinterlassen wird. In einem Interview mit dem Namibian betonte Shikongo dass die Aussetzung der Verbrechensbekämpfung das Leben der Öffentlichkeit nicht gefährden werde.  Die Menschen sollten sich nicht unsicher fühlen, sagte Shikongo. Die Operation wurde von dem Generalinspekteur der Polizei Sebastian Ndeitunga im Mai gestartet und soll bis Dezember fortgeführt werden.

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

2019

3. Juli 2019 – Sport des Tages

Namibischer Sport Inlinehockey Mit der ersten Niederlage im Turnier verabschiedet sich die namibische Junioren-Nationalmannschaft aus dem WM-Titelkampf bei den World Roller Games in Barcelona. Namibia unterlag Favorit USA mit 4 zu 8. In der Vorrunde gab es für Namibia noch drei überragende Siege. Nun geht es um die Plätze 5 bis 8 zunächst gegen Schweden. Fußball Das von der FIFA eingesetzte Normalisierungskomitee des Namibischen Fußballverbandes NFA hat neue Frauennationaltrainer benannt. So übernimmt Uerikondjera “Mamie” Kasaona interimistisch bei den Brave Gladiators. […]

todayJuli 3, 2019


0%
HRN_Logo_Aktion Sonnenstern_XXlarge-01

Alle Spenden sind zugunsten des Johanniter-Heim Khoaeb in Otavi und der Pangolin Conservation and Research Foundation.

Bitte spendet für den guten Zweck!

Das Spendenversprechen läuft noch bis zum 23. Dezember 2022.
Einzahlungen sind noch bis zum
9. Januar 2023 möglich.