2015

3. November 2015 – Sport am Morgen

todayNovember 3, 2015

Hintergrund
share close

Internationaler Sport

Fußball

Die Nominierten für die Auszeichnung „Afrikas Fußballer des Jahres“ wurden bekanntgegeben. Nominiert ist unter anderem der bei Dortmund spielende Gabuner Pierre-Emerick Aubameyang. Ansonsten finden sich aus Westafrika zwei Ivorer und jeweils ein Senegalese und ein Ghanaer unter den 10 Vorgeschlagenen, darunter Yaya Touré und André Ayew. Die restlichen Nominierten stammen aus Nordafrika. Als einziger Spieler aus dem südlichen Afrika, hat der Südafrikaner Kermit Erasmus die Chance zu „Afrikas Fußballer des Jahres in Afrika“ gewählt zu werden. Der Sieger wird am 7. Januar 2016 in Abuja in Nigeria verkündet.

Fußball

Die Zahlung des Deutschen Fußballbundes an die FIFA vor 2006 ist nun Thema an höchster Stelle. So hat Kanzlersprecher Steffen Seibert den DFB und die FIFA aufgefordert, die Zahlung von 6,7 Millionen Euro umgehend aufzuklären. Zudem prüfe das Kanzleramt die vorliegenden Dokumente und werde nach Durchsicht eine Empfehlung abgeben. Der damalige Bundeskanzler Gerhard Schröder war persönlich und aktiv in die Bewerbung Deutschlands um die WM 2006 involviert.

Fußball

Die UEFA Championsleague geht heute mit ihrem vierten Spieltag in der Gruppenphase weiter. Aus deutscher Sicht trifft heute Mönchengladbach in Gruppe D zuhause auf Juventus Turin. Wolfsburg muss bei PSV in Eindhoven antreten. Zudem spielt Astana gegen Atlético Madrid, Benfica Lissabon trifft auf Galatasary Istanbul und Donetsk bekommt es mit Malmö zu tun. Die Spitzenspiele bestreiten Sevilla und Manchester City, Real Madrid und Paris Saint-German sowie Manchester United gegen ZSKA Moskau.

Das war der Hitradio Namibia-Sport, zusammengestellt von Christian Trede. Weitere Sportmeldungen gibt es um 13 Uhr 15 sowie um 17 Uhr 20.

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

2015

3. November 2015 – Nachrichten am Morgen

Polizei, Sicherheitsfirmen und Bürger Namibias sollen gemeinsam dafür sorgen, dass das Land sicherer wird. Dazu habe Sicherheitsminister Charles Namoloh gestern aufgerufen, meldet die Presseagentur Nampa. Anlass war der offizielle Auftakt der Kampagne gegen Kriminalität. Symbolischer Ort war das Rivier im Windhoeker Stadtteil Khomasdal, in dem vor kurzem zwei Schwestern ermordet worden waren. Im Zuge der so genannten Operation Omake werden Riviere und öffentliche Plätze entbuscht. Zudem sollen Patrouillen der Polizei […]

todayNovember 3, 2015


0%