2019

30. Dezember 2019 – Nachrichten am Mittag

todayDezember 30, 2019

share close

Der Dringlichkeitsantrag der sechs Untersuchungshäftlinge im sogenannten „Fishrot“-Skandal wurde vor dem Obergericht abgelehnt. Es gäbe keinerlei triftige Gründe die sechs Personen, darunter die Ex-Minister Sacky Shangala und Bernhard Esau, umgehend freizulassen bzw. auch nur ihren Antrag vorzeitig zu bearbeiten. Sie haben in ihren Begründungen eine Dringlichkeit nicht ausreichend dargelegt, zumal sie einen Kautionsantrag Anfang Dezember auf eigenen Wunsch zurückgezogen hatten. Der 20. Februar 2020 bleibe als normaler Haftprüfungstermin erhalten, teilte das Gericht weiter mit.

Der sambische Staatspräsident Edgar Lungu hat sein Gehalt aufgrund der Wirtschaftskrise im Land gekürzt. Er reagierte damit auf steigende Verbraucherpreise im Land, wie News24 berichtet. So steigen im Januar die Treibstoffpreise um knapp 20, die Energiepreise gar um 115 Prozent. Die Gehaltskürzung gelte auch für alle anderen Kabinettsmitglieder, heißt es. Durch die Gehaltskürzungen von 15 bis 20 Prozent wolle man den Staatshaushalt entlasten und das Geld den Ärmsten der Armen zukommen lassen.

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

2019

30. Dezember 2019 – Sport des Tages

Namibischer Sport Fußball Namibias bester Fußballer aller Zeiten, Colling Benjamin, will neuer Nationaltrainer der Brave Warriors werden. Dies berichtet das Hamburger Abendblatt aus der Hansestadt, für deren HSV Benjamin über Jahre spielte. Benjamin rechnet sich demnach selber gute Chancen auf den Posten als namibischer Nationaltrainer aus. Er habe sich seit seinem permanenten Rückzug in sein Heimatland für den Nachwuchsfußball eingesetzt. Er sehe riesiges Potential im namibischen Fußball, wobei es vor allem an professionellen Strukturen fehle. Dieses wolle er durch seine […]

todayDezember 30, 2019


0%