2017

30. Juni 2017 – Sport am Morgen

todayJuni 30, 2017

share close

Namibischer Sport

Fußball

Namibias Nationalmannschaft ist gestern sicher in Südafrika gekommen. Nur zwei Spieler werden erst heute zur Mannschaft hinzustoßen. In der Provinz Nord-West bestreiten die Brave Warriors morgen ihr erstes Spiel im COSAFA-Cup. Im Viertelfinale geht es gegen die Auswahl Lesothos. – 2015 hatte Namibia erstmals die Fußballmeisterschaft des Südlichen Afrika gewonnen.

Internationaler Sport

Fußball

Der COSAFA-Cup in Südafrika bleibt weiterhin weitestgehend eine Null-Nummer. Bisher gingen von zehn gespielten Partien vier 0-zu-0 aus. Insgesamt fielen überhaupt nur 14 Tore. Malawi und Angola trennten sich im letzten Gruppenspiel der Gruppe A 0 zu 0, während Tansania gegen Mauritius 1 zu 1 spielte. Damit steht Tansania als Gruppensieger, vor den punktgleichen Angolanern im Viertelfinale. Dort heißt der Gegner Südafrika. Heute entscheidet sich wer aus Gruppe B ins Viertelfinale gegen Swasiland einzieht. Beste Chancen haben Simbabwe und Madagaskar.

Fußball

Das Finale des Confed-Cup 2017 in St. Petersburg bestreiten Südamerikameister Chile und Weltmeister Deutschland. Im zweiten Halbfinale setzte sich „Die Mannschaft“ mit 4 zu 1 gegen Mexiko durch. Das erste Halbfinale hatte vorgestern Chile im Elfmeterschießen mit 3 zu 0 gegen Europameister Portugal gewonnen. Nachdem es seit 2001 nur zwei verschiedene Sieger gab, wird nun definitiv eine Mannschaft den Konföderationspokal gewinnen, die diesen zuvor nie gewonnen hat. Brasilien hatte zuletzt drei Mal, Frankreich zwei Mal gesiegt. Die anderen Gewinner hießen Argentinien, Dänemark und Mexiko.

Tennis

Der Qualifikant Daniel Altmaier ist beim Turnier von Antalya in der Türkei im Viertelfinale gescheitert. Er unterlag Yuichi Sugita aus Japan glatt in zwei Sätzen. Das Turnier ist mit umgerechnet etwa sechs Millionen Namibia Dollar dotiert.

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

2017

29. Juni 2017 – Nachrichten am Abend

Deutschland hat sein Positionspapier zum Völkermord Anfang des 20. Jahrhunderts Namibia vorgelegt. Dies teilte die Deutsche Botschaft in Windhoek mit. Man kam damit einem Wunsch der namibischen Völkermord-Delegation unter dem Sondergesandten Zed Ngavirue nach. Dieser hatte dem deutschen Sondergesandten Ruprecht Polenz ein Dokument vor knapp einem Jahr überreicht. Deutschland habe daraufhin seine Position in mündlichen Treffen dargelegt und dieses nun in schriftlicher Form bestätigt. Die beiden Sondergesandten werden sich demnächst treffen, hieß es weiter. Die türkische Regierung ist verärgert über […]

todayJuni 29, 2017 1


0%