2022

30. Mai 2022 – FarmerNews

todayMai 30, 2022

Hintergrund
share close

Der seit Jahren extrem schnell wachsende Geflügemarkt wird von Billigimporten aus dem Ausland bedroht. Nach einem Wachstum von mehr als 120 Prozent seit 2016 warnt die Landwirtschaftsunion NAU nun davor, dass der Sektor in Zukunft mit Schwierigkeiten zu kämpfen haben werde. Sie rief die Regierung auf sich frühzeitig Gedanken über nötige Schutzmaßnahmen zu machen. Vor allem die kleinen und mittelgroßen Produzenten im Land werden aufgrund höherer Kosten am ehesten von ausländischen Billigimporten bedroht. Vor allem die Einfuhr von billigen Hühnereiern bedrohe aktuell diesen Teilsektor. Schon 2021 habe dies zu einer Produktionsdrosselung im Inland von bis zu 50 Prozent geführt.

Namibia sucht nun ausländische Investoren für verschiedene staatliche Bewässerungsfeldbauprojekte. Erstmals sei dieser Wunsch von ausländischem Geld und Know-How zu profitieren beim Weltwirtschaftsgipfel in Davos an die Öffentlichkeit gekommen. Zunächst sei das Landwirtschaftsministerium für vier Projekte auf der Suche nach Investoren. Dabei handelt es sich um die Green Schemes am Neckartal-Damm und bei Tandjieskoppe im Süden des Landes, sowie um das Liselo-Projekt in Katima Mulilo und das Zone-Projekt in der Kavango-West-Region. Zudem werden Investoren für Uvhungu-Vungu-Molkereiprojekt gesucht.

Das Farmerwetter für die kommenden sieben Tage: Für die kommerziellen Farmgebiete im Norden sind mildere Temperaturen als in den Vorwochen vorausgesagt. Tagsüber werden um 23 Grad, nachts um 11 Grad erwartet. Im Mais-Dreieck noch frischer bei 21 Grad am Tag und um 7 Grad nachts. In den Farmgebieten um Windhoek kühlt bei meist 19 Grad tagsüber. Nachts zwischen 5 und 8 Grad. Für die östlichen Farmgebiete sind 19 bis 21 Grad am Tag vorausgesagt. Nachts werden kühle 5 bis 9 Grad erwartet. Im Süden ebenfalls mild bei 19 bis 23 Grad bzw. 6 bis 12 Grad nachts. Die Brandgefahr ist landesweit „hoch“. Die UV-Strahlung ist mit einem Wert von 5 bis 7„moderat“ bis „hoch“.

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

2022

Arbeitsministerium: Cheetah-Zement darf wieder arbeiten

Die Zementfabrik Cheetah bei Otjiwarongo durfte den Betrieb wieder aufnehmen. Dies teilte das Arbeitsministerium in einer Erklärung mit. Das chinesische Unternehmen musste sämtliche Arbeiten am 10. Mai einstellen, nachdem es wiederholt gegen Arbeitsgesetze verstoßen hatte. Es habe deutliche und wiederkehrende Mängel unter anderem bei den Arbeitsbedingungen und dem Arbeitsschutz gegeben, hieß es damals vom Ministerium. In der vorvergangenen Woche habe eine intensive Begehung der Produktionsstätten und Arbeiterbehausung stattgefunden. Sämtliche Minimalanforderungen […]

todayMai 30, 2022


Ähnliche Beiträge


0%
Stars under Afrian Skies

Noch nicht gebucht?

Jetzt die Reise anfragen und den Code HITRADIO in der Nachricht eingeben. 

Erlebe einen unvergesslichen Abend mit Stars unter Afrikas Sternen.