2019

30. September 2019 – Sport des Tages

todaySeptember 30, 2019

share close

Namibischer Sport

Leichtathletik

Helalia Johannes, eine von nur zwei namibischen Teilnehmern bei der Leichtathletik-WM in Katar, hat Bronze im Marathon gewonnen. Sie lief die knapp 42 Kilometer bei sengender Hitze in 2 Stunden, 34 Minuten und 15 Sekunden. Damit blieb Johannes fast 12 Minuten unter ihrer Bestzeit. Gold ging an Ruth Chepngetich aus Kenia, vor Rise Chelimo aus Bahrain.

Rugby

Namibias Welwitschias haben erwartungsgemäß in der Vorrunde der WM in Japan gegen Ex-Weltmeister Südafrika verloren. Nach 80 Minuten stand es 3 zu 57. Namibia hatte eine Chance auf weitere drei Punkte durch einen Strafstoß nicht genutzt. Gegenüber dem letzten WM-Ergebnis gegen Südafrika 2011 zeigte sich die namibische Auswahl deutlich stärker. Damals hatte diese mit 0 zu 87 verloren. – Samstag geht es nun gegen Weltmeister Neuseeland, am 13. Oktober dann gegen Kanada, wo Namibia eine reelle Siegchance hat. – Gestern sorgte Außenseiter Georgien mit einem deutlichen 33-zu-7-Sieg gegen Uruguay für Aufsehen. Ebenso konnte Wales beim 29 zu 25 gegen Australien überzeugen.

Internationaler Sport

Formel 1

Weltmeister Lewis Hamilton hat den Großen Preis von Russland gewonnen. Er fuhr vor dem Finnen Valtteri Bottas und Charles Leclerc aus Monaco durchs Ziel. Sebastian Vettel war, nachdem er das Rennen lange angeführt hat, in Runde 28 wegen eines technischen Defekts ausgeschieden. In der WM-Gesamtwertung liegt Hamilton deutlich mit 322 Punkten in Front Es folgen Bottas mit 249 und Leclerc mit 215 Zählern. Vettel ist Fünfter mit 194 Punkten.

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

2019

27. September 2019 – Nachrichten am Mittag

Die Zahl der Verkehrstoten im Land liegt nach den zahlreichen Unfällen der vergangenen zwei Wochen nun deutlich über denen des Vorjahrszeitraums. Dies teilte der Verkehrsunfall-Fonds MVA mit. Bisher starben 431 Menschen auf Namibias Straßen, knapp 10 Prozent mehr als 2018. Die Zahl der Unfälle insgesamt liegt mit knapp 2600 etwa 7 Prozent unter dem Vorjahreswert. Ebenso sei die Zahl der Verletzten im Straßenverkehr mit etwa 4200 gut acht Prozent niedriger als von Januar bis Ende September 2018. Im Norden des […]

todaySeptember 27, 2019


0%