2017

31. August 2017 – Sport am Abend

todayAugust 31, 2017

share close

Namibischer Sport

Inlinehockey

Namibia hat im Kampf um die Medaillen im Inline-Hockey bei den World Roller Games im chinesischen Nanjing eine Niederlage einstecken müssen. Nach zwei Siegen in den Platzierungsspielen, unter anderem 6 zu 2 gegen Deutschland, verlor das Junioren-Team nun mit 7 zu 3 gegen Favorit Kanada. Namibias Nationaltrainer sprach von einer insgesamt sehr guten Vorstellung seiner Mannschaft. Man könne mit den Besten der Welt mittlerweile mithalten.

Sportfestspiele

Erstmals finden am 29. Und 30. September Sportfestspiele in Otjiwarongo statt. Das „Otji Festival“ findet im Mokati-Stadion und auf dem Sportgelände Paresis statt. Neben Fußball sind auch Boxveranstaltungen sowie ein Rahmenprogramm mit Spielen und Musik geplant. Als Höhepunkt werden die besten Spinner und Drifter aus Südafrika mit ihren Fahrzeugen erwartet. Insgesamt stehen den Organisatoren 2,5 Millionen Namibia Dollar zur Verfügung. Die ausgelobten Preisgelder sind z.B. mit 150.000 Namibia Dollar für den Sieger des Fußballwettbewerbs außergewöhnlich hoch.

Internationaler Sport

Fußball

Deutschland steht in der WM-Quali für Russland 2018 morgen vor der bisher schwierigsten Aufgabe. Die Mannschaft reist in die Tschechische Republik. Tschechien ist mit nur neun Punkten aus sechs Spielen und Tabellenplatz 3 zum Siegen verdammt. Deutschland ist Gruppenerster nach sechs siegen aus ebenso vielen Spielen. – Heute muss bereits die Niederlande, die nur noch geringe Chancen auf die Quali hat, auswärts in Frankreich antreten. Zudem spielt unter anderem die Schweiz gegen Andorra und Portugal gegen die Färöer. – Südafrika reist in der Afrika-Quali morgen auf die Kapverden. – In Asien haben indessen die Vereinigten Arabischen Emirate einen überraschenden 2-zu-1-Sieg gegen den mehrfachen WM-Teilnehmer Saudi-Arabien feiern können.

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

2017

31. August 2017 – Nachrichten am Mittag

Nahe Houston hat es in einer überfluteten Chemiefabrik zwei Explosionen gegeben - das hat der Betreiber mitgeteilt. Die Verantwortlichen hatten damit gerechnet, weil es dort wegen der Überschwemmungen durch Sturm Harvey keinen Strom mehr gibt und die wärmempfindlichen Chemikalien nicht mehr gekühlt werden konnten. Die Anwohner im Umkreis von rund zweieinhalb Kilometern waren bereits vorher in Sicherheit gebracht werden. Jetzt brennt es in der Anlage - die Betreiber warnen vor weiteren Explosionen. Im Atomkonflikt verschärft Nordkorea den Ton gegenüber Japan. […]

todayAugust 31, 2017


0%