2019

4. Dezember 2019 – Nachrichten am Abend

todayDezember 4, 2019

share close

Der Leitzins, die sogenannte Repo Rate, bleibt unverändert bei 6,5 Prozent. Damit könne der Namibia Dollar seine 1-zu-1-Kopplung an den südafrikanischen Rand behalten, heißt es in einer Erklärung der Bank of Namibia. Weiterhin sei die namibische Wirtschaft in den ersten zehn Monaten des Jahres schwach gewesen. Auch für das gesamte Jahr 2019 wird von einem negativen Wachstum ausgegangen. Gleichzeitig bleibt die Inflationsrate mit vier Prozent niedrig. Die internationalen Devisenreserven seien mit 32,5 Milliarden Namibia Dollar weiterhin stabil und mehr als ausreichend.

In Simbabwe nimmt die Hungersnot immer größere Ausmaße an. Das Welternährungsprogramm der Vereinten Nationen teilte nun mit, dass sich die Zahl der Bedürftigen im Januar auf 4,1 Millionen verdoppele. Insgesamt seien sogar bis zu 7,7 Millionen Simbabwe von Unterernährung betroffen. Für die erste Notfallversorgung seien umgerechnet 4,5 Milliarden Namibia Dollar nötig. Bisher stehe aber nur etwa ein Drittel dieser Summe zur Verfügung. Neben der anhaltend schlechten Ernten aufgrund der Dürre, seien wegen der Inflation von derzeit etwa 50 Prozent pro Monate viele Nahrungsmittel unerschwinglich.

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

2019

4. Dezember 2019 – Nachrichten am Mittag

Der unabhängige Präsidentschaftskandidat Panduleni Itula will das Ergebnis der Präsidentschaftswahl von vergangener Woche nicht akzeptieren. Ein offizielles Schreiben habe sein Rechtsbeistand bereits an die Wahlkommission ECN gesandt, heißt es von diesem. Zudem habe man Zugang zu allen Wahlunterlagen gefordert, darunter auch Zugang zu den elektronischen Wahlgeräten beantragt. Sollte die ECN den Wunsch bis morgen Abend nicht nachkommen, werde das Verfassungsgericht angerufen. Mehr als 130 Fälle der Hepatitis-E wurden alleine in der Region Omaheke binnen acht Monaten bestätigt. Dies teilte das […]

todayDezember 4, 2019


0%