2019

4. November 2019 – Nachrichten am Morgen

todayNovember 4, 2019

share close

Namibischer Sport

Cricket

Namibia hat das T20-WM-Qualifikationsspiel in den Vereinigten Arabischen Emiraten auf dem 4. Platz beendet. Im Halbfinale gab es eine knappe 18-Runs-Niederlage gegen die Auswahl Papua-Neuguineas. Das Spiel um Platz 3 gegen Irland ging fast ebenso knapp mit 27 Runs verloren. Das Turnier gewonnen hat Favorit Niederlande mit einem 8-Wicket-Sieg im Finale gegen Papua-Neuguinea. – Namibia war bereits durch die Halbfinalteilnahme sicher für seine erste T20-Weltmeisterschaft, im Oktober und November 2020 in Australien, qualifiziert.

Leichtathletik

Namibias beste Behindertensportler sind heute in den Vereinigten Arabischen Emiraten für die Paralympische Weltmeisterschaft eingetroffen. Die WM findet vom 7. bis 15. November in Dubai statt. Insgesamt 13 namibische Athleten haben die Reise angetreten. Zu den Medaillenhoffnungen zählen Ananias Shikongo, Johannes Nambala, Johanna Benson und Reginald Benade.

Internationaler Sport

Rugby

Südafrika ist zum dritten Mal nach 1995 und 2007 Rugbyweltmeister. Die Springböcke setzten sich im Finale gegen die favorisierten Engländer klar mit 32 zu 12 durch. Es war der erste Finalsieg Südafrikas, in dem überhaupt ein Try gelegt werden konnte. In Südafrika kannte die Freude nach dem Sieg keine Grenzen. In allen größeren Städten gab es öffentliche Feiern und Autokorsos. Das Team gilt als Spiegelbild Südafrikas, da unabhängig von Hautfarbe und sozialem Stand Spieler ausgewählt wurden. Das kleine Finale gewann Titelverteidiger Neuseeland gegen Wales.

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

2019

4. November 2019 – Nachrichten am Morgen

Fast 1,36 Millionen Namibier sind aufgerufen am 27. November ihre Stimmen in den Parlaments- und Präsidentschaftswahlen abzugeben. Dies geht aus dem nun fertiggestellten Wählerregister vor, wie die Wahlkommission ECN mitteilte. Unter ihnen sind mit knapp 718.000 Personen zur Mehrheit Frauen. Knapp jeder dritte registrierte Wähler ist ein sogenannter „Free Born“, das heißt seit Unabhängigkeit 1990 geboren. Mehr als 257.000 Wähler kommen aus der Hauptstadtregion Khomas, am wenigsten mit knapp 44.500 aus der Region Omaheke. 16 Prozent der registrierten Wähler konnten […]

todayNovember 4, 2019


0%