2019

5. April 2019 – Nachrichten am Mittag

todayApril 5, 2019

share close

Staatspräsident Hage Geingob hat einen wichtigen Schritt zur Wirtschaftsentwicklung im Land unternommen. Er hat den Beraterrat des Präsidenten für Wirtschaftsfragen in ein unabhängiges Expertenkomitee überführt. Dieses soll auch als Bindeglied zwischen dem Staat und seinen Unternehmen und der Privatwirtschaft dienen. Das „High Level Panel on the Economy“ soll sich vor allem der Analyse der Wirtschaft und der Entwicklung von Zukunftsplänen widmen. Es besteht aus 22 Experten, wovon ausdrücklich drei aus dem Ausland kommen. Zu den Mitgliedern zählen unter anderem Sven Thieme, Gitta Paetzold und Klaus Schade.

Staatspräsident Hage Geingob hat deutliche Kritik an Allen geäußert, die dem Südlichen Afrika vorschreiben wollen wie man mit China zu umgehen solle. Die Entwicklungsgemeinschaft des Südlichen Afrika SADC sei kein Kindergarten, den man belehren müsse, sagte Geingob bei einem Treffen einer chinesischen Delegation im Staatshaus. Die Region habe für ihre Unabhängigkeit gekämpft und werde deshalb eigene Entscheidungen treffen und Ziele verfolgen. Es gäbe keinen Grund China als neue Kolonialmacht in Afrika zu bezeichnen. Man arbeite eng mit China zum Wohle der Entwicklung der SADC zusammen und werde dies auch in Zukunft tun.

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

2019

5. April 2019 – Nachrichten am Morgen

Gründungs-Präsident Sam Nujoma hat ein Recht darauf, dass ihm der Ausbau seines Anwesens in Millionenhöhe vom Steuerzahler finanziert wird. Das habe die Pressesprecherin der regierenden SWAPO, Hilma Nicanor, gestern auf einer Medienkonferenz erklärt, berichtet der Namibian. Dieses Recht gründe sich auf seinen Status als „Founding Father“. Die Renovierung seines Alterssitzes genieße bei der Regierung ebenso Priorität wie die Bekämpfung der Armut. Nicanor wertete die Kritik an den Ausgaben als direkten Angriff auf die Person Nujomas und damit auch auf die […]

todayApril 5, 2019


0%