2015

5. Dezember 2015 – Nachrichten am Mittag

todayDezember 5, 2015

Hintergrund
share close

UNO-Sicherheitsrat; © Neptuul/Wikimedia Commons

Der UN-Sicherheitsrat befasst sich am Donnerstag zum zweiten Mal mit der Menschenrechtslage in Nordkorea. Das haben die USA mitgeteilt, die aktuell den Vorsitz im Sicherheitsrat innehaben. Erstmal wurde vor einem Jahr über die Verletzung von Menschenrechten in dem abgeschotteten Land beraten, trotz Protesten seitens Nordkoreas einzigem Verbündetem China. Der Menschenrechtsausschuss der UN-Vollversammlung hatte Nordkorea kürzlich erneut wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit ermahnt. In einer von 112 Ländern unterstützten Resolution wurde Nordkorea unter anderem zur Schließung seiner Gefangenenlager aufgefordert.

Die deutsche Bundesregierung denkt offenbar darüber nach, im Notfall auch Spezialkräfte der Bundeswehr nach Syrien zu schicken. Wie die Bild-Zeitung unter Berufung auf Parlamentskreise berichtet, könnte das KSK zum Einsatz kommen, beispielsweise wenn abgestürzte Tornadopiloten von IS-Kämpfern gefangengenommen werden. Unterdessen befindet sich die Fregatte „Augsburg“ auf dem Weg ins Mittelmeer, um einen französischen Flugzeugträger zu unterstützen. Anschließend geht es zusammen mit anderen Begleitschiffen in den Persischen Golf. Die Aufklärungsjets starten wahrscheinlich in der nächsten Woche. 

Die NASA will heute erneut versuchen, einen Raumtransporter mit Nachschub für die Internationale Raumstation ins All zu schicken. Mit an Bord werden drei Tonnen Lebensmittel, Ersatzteile für die ISS und wissenschaftliche Geräte sein. Der Start des privaten Raumtransporters war in der vergangenen Nacht zum zweiten Mal aufgrund schlechter Wetterbedingungen verschoben worden.

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

Gedenken an die Opfer des Anschlages in den USA; Jae C. Hong/AP-NAMPA

2015

5. Dezember 2015 – Nachrichten am Morgen

Das FBI geht nach dem bewaffneten Angriff in Kalifornien mit 14 Toten nun von einem terroristischen Hintergrund aus. Dafür gebe es ausreichende Beweise, teilten die Ermittler mit. Außerdem wurde bestätigt, dass die 27-jährige Todesschützin bei Facebook dem "Islamischen Staat" die Treue geschworen hat. Sie hatte zusammen mit ihrem Mann am Mittwoch auf einer Weihnachtsfeier in San Bernardino nahe Los Angeles das Feuer eröffnet. Bei der späteren Festnahme wurden beide erschossen. […]

todayDezember 5, 2015 2


0%