2020

5. Februar 2020 – Nachrichten am Morgen

todayFebruar 5, 2020

share close

Heute wird im Oberstern Gerichtshof über den Antrag zur Annullierung der Präsidentschaftswahlen entschieden. Geklagt hatten unter anderem der unabhängige Präsidentschaftskandidat Panduleni Itula. Das Urteil gilt als Richtungsweisend, da es das gesamte Prozedere der namibischen Wahlen verändern könnte. Die Kläger verlangen die Annullierung, da die Wahlkommission ECN bei den Interpretationen der Gesetzgebungen Rosinenpickerei betrieben habe. So wurden die elektronischen Wahlgeräte genutzt, nicht aber Papierausdrücke zur Verifizierung durchgesetzt.

Nach 28 Jahren stellt Air Namibia seine ehemals lukrativste Strecke nach Luanda in Angola ein. Dies teilte die staatliche Airline in einer Presseerklärung mit. Die wirtschaftlich schwierige Lage in Angola hatte bereits vor vier Jahren dazu geführt, dass die tägliche Verbindung auf nur noch wenige Tage gekürzt wurde. Obwohl es jahrelang die mit Abstand profitabelste Route war, sei nun der Punkt erreicht wo die deutlichen Verluste nicht länger toleriert werden könnten. Air Namibia weist aber darauf hin, dass TAAG Angola Airlines weiterhin zwischen Luanda und Windhoek verkehrt.

Die Geschäftstätigkeit im Gewerbepark “China Town” in Windhoek ist seit Ausbruch des Coronaviruses nahezu zum Erliegen gekommen. Laut dem Namibian konnten viele Besitzer der dortigen Geschäfte nach den Sommerferien nicht wieder aus China nach Namibia zurückkehren. Ursache ist das von der chinesischen Regierung verhängte Reiseverbot. Hinzu käme Arbeitern im Viertel nach ein Schwund an Kunden, da diese scheinbar von der Thematik abgeschreckt würden.

Trotz der deutlichen Abnabelung von South African Airways, steht Airlink möglicherweise vor dem Aus. Die Fluggesellschaft versucht laut News24 700 Millionen Rand bei der faktisch bankrotten staatliche Airline geltend zu machen. Die unter Insolvenzverwaltung stehende SAA schulde das Geld für im Namen von Airlink verkaufe Tickets. Es stehen bei Airlink unter anderem mehr als 1700 Arbeitsplätze auf dem Spiel, betonte Geschäftsführer Rodger Foster. – SAA hat nur durch einen weiteren Überbrückungskredit von 3,5 Milliarden Rand sein Überleben für etwa weitere sechs Monate gesichert.

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

2020

4. Februar 2020 – Nachrichten am Abend

Staatspräsident Hage Geingob versichert, dass er die Stimme der Wähler gehört habe und die Politik nicht wie bisher weitergehen dürfe. Dies sagte er aus Anlass der ersten Sitzung des Kabinetts in diesem Jahr. Er werde deutliche Veränderungen vornehmen. Der Kampf gegen Armut und Ungleichheit noch mehr intensiviert werden. Eine schwierige wirtschaftliche Lage, die das Land weiterhin lähme, dürfe nicht länger als Entschuldigung herhalten, so Geingob. Die Offenlegung des Vermögens von Ministern kenne im neuen Kabinett keine Ausnahme mehr. Geingob hob […]

todayFebruar 4, 2020


0%