Sport

6. Juni 2016 – Sport am Morgen

todayJuni 6, 2016

Hintergrund
share close

Jagdgewehrschießen (Symbolbild); Jonathan Kendrick/Freeimages.com

Namibischer Sport

Schießsport

Die Weltmeisterschaften im Jagdwaffenschießen beginnen heute in Namibia. Laut dem organisierenden Verband, der „Namibian Hunting Rifle Shooting Association“, beginnen heute die Schützen mit den Kalibern .222 bis .223 auf der Moltkeblick-Schießanlage. Morgen geht es mit der Offenen Klasse und dem Mannschaftsschießen auf der Heja Game Lodge weiter.

Fußball

Namibias Nationalmannschaft hat seine Minimalchance auf die Afrikameisterschaft 2017 gewart. Die Brave Warriors besiegten Niger im Sam-Nujoma-Stadion, Dank eines Tores in der 27. Minute, mit 1 zu 0. Namibia ist weiterhin Gruppendritter, jedoch nun punktgleich mit Burundi. Unangefochten an der Spitze der Gruppe liegt der Senegal. – Es war zugleich das letzte ernsthafte Vorbereitungsspiel für den am Samstag beginnenden COSAFA-Cup im eigenen Land.

Internationaler Sport

Fußball

Deutschland hat in seinem letzten Vorbereitungsspiel für die anstehende Fußball-Europameisterschaft eine überzeugende Leistung gezeigt. „Die Mannschaft“ besiegte Ungarn mit 2 zu 0. Frankreich unterstrich durch ein 3 zu 0 gegen Schottland seine Rolle als Mitfavorit des Turniers im eigenen Land. Belgien, dem ebenso Chancen auf den EM-Titel eingeräumt werden, spielte gegen Norwegen 3 zu 2.

Tennis

Die Nummer 1 der Welt, Serena Williams, hat das Finale der French Open überraschend deutlich verloren. Sie war beim 5 zu 7 und 4 zu 6 gegen die Spanierin Garbine Muguruza in allen Belangen unterlegen. – Bei den Herren siegte Novak Djokovic aus Serbien in vier Sätzen gegen den Schotten Andy Murray.

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

Flüchtlinge im Mittelmeer (Archivaufnahme); © Santi Palacios/AP-NAMPA

2016

4. Juni 2016 – Nachrichten am Morgen

Nach einem weiteren Schiffsunglück im Mittelmeer werden hunderte Flüchtlinge vermisst - womöglich sind viele ertrunken. Ein Boot war gestern vor Kreta gekentert. Zunächst konnten 340 Flüchtlinge gerettet und neun Leichen geborgen werden. Unterdessen wurden an der Küste Libyens nach einem anderen Bootsunglück mehr als 100 Leichen angespült. Wegen des guten Wetters und der ruhigen See wagen derzeit besonders viele Flüchtlinge die Überfahrt über das Mittelmeer nach Europa. Das Hochwasser der […]

todayJuni 4, 2016


0%
Stars under Afrian Skies

Noch nicht gebucht?

Jetzt die Reise anfragen und den Code HITRADIO in der Nachricht eingeben. 

Erlebe einen unvergesslichen Abend mit Stars unter Afrikas Sternen.