2019

6. November 2019 – Nachrichten am Abend

todayNovember 6, 2019

share close

In den Dünen des Sossusvlei ist ein Tourist tot aufgefunden worden. Dies berichtet die Informanté in einer Eilmeldung. Andere Reisende hätten den leblosen Körper bereits am Sonntagmorgen gefunden, wie die Polizei der Region Hardap mitteilte. Es soll sich um einen 63-jährigen britischen Touristen handeln. Es gäbe keinerlei Anzeichen dafür, dass es sich um einen unnatürlichen Tod gehandelt haben könnte. Die sterblichen Überreste wurden an die Gerichtsmedizin überstellt. Ein Ergebnis der Obduktion erwartet die Polizei noch diese Woche.

Der Parteivorsitzende der oppositionellen RDP begrüßt die Entscheidung von SWAPO-Mitglied Panduleni Itula als unabhängiger Kandidat bei der Präsidentschaftswahl am 27. November anzutreten. Damit erhöhen sich die Chancen auf einen Sieg der Opposition, so Mike Kavekotora. Er erwarte, dass zahlreiche für SWAPO-Anhänger nun Itula anstatt Staatspräsident Hage Geingob wählen. Damit sei die Chance gegeben, dass einer der Präsidentschaftskandidaten der Opposition die nötige Mehrheit erhalten könne. Kavekotora begrüße aber ohnehin die erstmalige Teilnahme eines unabhängigen Kandidaten. Dies zeige, dass die namibische Demokratie stabil sei.

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

2019

6. November 2019 – Nachrichten am Mittag

Die Oppositionspartei SWANU verlangt eine Neuaufstellung der staatlichen Parteienzuschüsse, damit diese sich in Wahlkämpfen auf Augenhöhe begegnen könnten. Laut Parteipräsident Tangeni Iijambo erhalte seine Partei für den derzeitig einen Sitz in der Nationalversammlung knapp 700.000 Namibia Dollar pro Jahr. Damit könne sie nicht konkurrenzfähig mit Parteien wie der regierenden SWAPO sein, die entsprechend mehr für ihre 77 Sitze erhalte. – Ziel der SWANU ist es fünf parlamentssitze bei der Wahl am 27. November zu ergattern. Gestern hatte die UDF für […]

todayNovember 6, 2019


0%