2017

7. Juli 2017 – Sport am Abend

todayJuli 7, 2017

share close

Namibischer Sport

Fußball

Für Namibia geht es am späten Nachmittag um den Sieg in der Trostrunde beim COSAFA-Cup. Der Gegner heißt Südafrika. Das richtige Finale bestreiten am Sonntag die vierfachen Sieger Sambia und Simbabwe. – Indessen sprechen Vertreter von einer nie dagewesenen Spielklasse bei der Fußballmeisterschaft des Südlichen Afrika. Man merke deutlich die positive Entwicklung im afrikanischen Fußball.

Internationaler Sport

Fußball

Auch Dortmund ist um den Kampf Ausrichtungsort einer möglichen Fußball-EM in Deutschland 2024 zu werden, eingestiegen. Zuvor war von internen Probleme in Dortmund und auch mit dem DFB die Rede gewesen. Es sei vor allem um finanzielle Fragen gegangen. Maximal 10 Stadien können Ausrichter der Europameisterschaft werden. Beworben haben sich bis heute 10 Städte, darunter Berlin, Hamburg, München und Köln, aber auch Leipzig und Stuttgart. Die Entscheidung soll im September fallen. Ein Jahr später entscheidet die UEFA über das Gastgeberland. Neben Deutschland hat bisher nur die Türkei eine Ausrichtung in Aussicht gestellt. Die gemeinsame nordische Bewerbung von Finnland, Schweden, Norwegen, Island und Dänemark wurde zurückgezogen.

Tennis

In Wimbledon kann Carina Witthöft als erster deutscher Profi das Achtelfinale erreichen. Sie spielt zur Stunde gegen die an Nummer 4 gesetzte Ukrainerin Erina Svitolina. Am Abend bestreitet der Südafrikaner Kevin Anderson seine Drittrundenpartie. Morgen kämpfen mit den Hamburger Brüder Mischa und Alexander Zverev zwei deutsche Tennisherren um den Einzug ins Achtelfinale. Auch die Nummer 1 der Welt, Angelique Kerber, muss morgen auf dem Centre Court antreten.

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

2017

7. Juli 2017 – Nachrichten am Mittag

Die Überprüfung von Staatsausgaben bei Bauprojekten soll in Zukunft anders aufgestellt werden. Dies kündigte Finanzminister Calle Schlettwein an. Es habe in der Vergangenheit nachweisbar extreme Preissteigerung bei staatlichen Aufträgen gegeben. Zudem seien die Baukosten in Namibia, ohne, dass es dafür Gründe gäbe, deutlich höher als in den Nachbarstaaten. Bereits jetzt habe das Ministerium 1,3 Milliarden der anvisierten 1,7 Milliarden Namibia für das Finanzjahr für rückständige Zahlungen aufgewendet. Bei heftigen Gefechten zwischen Extremisten und Soldaten sind auf der ägyptischen Sinai-Halbinsel zahlreiche […]

todayJuli 7, 2017


0%