2016

8. Januar 2016 – Nachrichten am Abend

todayJanuar 8, 2016

Hintergrund
share close

Festgenommene Räuber in Windhoek; © Lydia Pitiri/NAMPA

Fünf mutmaßliche Einbrecher wurden von der Windhoeker Stadtpolizei festgenommen. Sie befanden sich im Stadtteil Hochlandpark mit einem Auto ohne Nummernschilder. Nach einem Hinweis aus der Bevölkerung wurde das Fahrzeug gestoppt. Bei einer Untersuchung wurde Diebesgut und eine nicht registrierte Schusswaffe gefunden. Die Fünf befinden sich in Untersuchungshaft und sollen am Montag dem Haftrichter vorgeführt werden.

Erneut wurde der Vorprozess gegen die beiden mutmaßlichen Mörder des Deutschnamibiers André Heckmair vertagt. Die Angeklagten erschienen heute nur kurz vor dem Obergericht in Windhoek. Als neuer Anhörungstermin wurde der 26. Januar angesetzt. Damit befinden sich die beiden schon mehr als fünf Jahre in Untersuchungshaft. Die US-Amerikaner Kevin Townsend und Marcus Thomas sollen den 25-jährigen Heckmair Anfang Januar 2011 in Windhoek erschossen haben.

Die belgische Polizei hat den Unterschlupf des Pariser Attentäters Salah Abdelsalam gefunden. Wie die Beamten erst jetzt bekannt gaben, wurde bereits vor knapp vier Wochen eine Wohnung in Brüssel durchsucht, in der Spuren von Sprengstoff, drei dafür vorgesehene Gürtel und die Fingerabrücke des IS-Terroristen entdeckt wurden. Bei den Anschlägen von Paris Mitte November waren 130 Menschen von mehreren Angreifern getötet worden.

Tornado-Aufklärungsflugzeuge der deutschen Bundeswehr sind heute zum ersten Mal zu Aufklärungsflügen über Syrien und dem Irak gestartet. Zwei Maschinen waren knapp drei Stunden über den beiden Krisenstaaten unterwegs. Mit den Aufklärungsflügen beteiligt sich Deutschland im Kampf gegen die Terrormiliz Islamischer Staat. Frankreich hatte nach den Anschlägen in Paris im November um Unterstützung gebeten.

Die kommentierte Neufassung von Hitlers „Mein Kampf“ ist heute vom Institut für Zeitgeschichte in München vorgestellt worden. Mit den Hintergrundinfos, die der Hetzschrift hinzugefügt wurden, sollen das Dritte Reich und die Person Adolf Hitler weiter entmystifiziert werden.

In China ist die riesige Mao-Statue offenbar schon nach wenigen Tagen wieder zerstört worden. Das berichtet die Website eines Parteiorgans der kommunistischen Partei. Der Grund für den schnellen Abriss ist unklar. Möglicherweise fehlte eine offizielle Genehmigung. Erst Anfang der Woche hatte die Errichtung der 37 Meter hohen, goldbemalten Statue des früheren Kommunistenführers Mao Zedong für Schlagzeilen gesorgt.

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

Paralympische namibische Sportler; © Hesron Kapanga/NAMPA

Sport

8. Januar 2016 – Sport am Abend

Sport in Namibia Paralympics Namibias Behindertensportler sorgen erneut für positive Schlagzeilen. Wie die Nachrichtenagentur Nampa nun meldet, haben sich bis dato bereits 10 Athleten für die Paralympics im kommenden Jahr in Rio de Janeiro qualifiziert. Mit dabei ist die auch zweifache Medaillengewinner der letzten Spiele, Johanna Benson. Auch die ebenfalls international erfolgreichen Läufer Lahja Ishitile und Johannes Nambala haben ihr Ticket für den Zuckerhut sicher. Weitere Sportler können sich noch […]

todayJanuar 8, 2016


0%