2019

9. Mai 2019 – Nachrichten am Abend

todayMai 9, 2019

share close

Durchbruch im Arandis Doppelmord Fall – Ernst Lichtenstrasser wurde heute morgen dem Haftrichter in Swakopmund vorgeführt. Er wird davon beschuldigt den „Namibischen Bergbau und Technologie Institut“ Chef Eckhart Müller und sein Vize Heimo Hellwig kaltblütig ermordet zu haben. Lichtenstrasser betont seine Unschuld. Sein Antrag auf Kaution wurde auf Grund der ernsten Anklage verweigert – er bleibt weiterhin in Haft und muss wieder am 24 Juli 2019 vorm Gericht erscheinen. Die Polizei und Staatsanwaltschaft ermitteln weiter.

Namibia und Guinea haben 3 Absichtserklärungen unterschrieben, um die Beziehungen zwischen den beiden Ländern zu verstärken. Geplant sei eine enge Zusammenarbeit Hauptsächlich im Tourismus, im Bergbau und in der Agrarwirtschaft. Guineas Präsident Alpha Condé ist auf Staatsbesuch in Namibia, und hat sich mit Präsident Hage Geingob getroffen. Geingob, als aktueller Vorsitzender der SADC, hofft das diese neuen Beziehungen als Baustein genutzt werden können die SADC Region mit der ECOWAS Region weiter zu verbinden. Dies sei wichtig die Agenda 2063 zu verwirklichen – dabei geht es um ein vereintes Afrika.

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

2019

9. Mai 219 – Nachrichten am Mittag

Aufgrund fehlender finanzieller Mittel steht das Ministerium für Umwelt und Tourismus vor extremen Herausforderungen. Wie die Allgemeine Zeitung berichtet, stellen vorallem Mängel in den Nationalparks den Ruf Namibias als Reiseziel in Frage. Mit gekürzten Finanzen sollen unter anderen die Grenzzäune der Parks, sowie Strassen, Schilder und Abwassersysteme ausgebaut und instandgehalten werden. Für das aktuelle Finanzjahr sind knapp 462 Millionen Dollar für das Umwelt- und Tourismusministerium vorgesehen. Projekte wie das Management von Wildtieren und geschützten Gebieten, die Tourismusentwicklung und der Schutz […]

todayMai 9, 2019


0%