2019

9. Oktober 2019 – Nachrichten am Mittag

todayOktober 9, 2019

share close

Die Stadtverwaltung von Khorixas hat 120 Einwohner aus informellen Wohngebieten in einen erschlossenen neuen Stadtteil umgesiedelt. Hierbei haben die Einwohner aktiv seit Anfang August mitgearbeitet. Das informelle Wohngebiet können nun komplett aufgelöst werden, heißt es von der Planungsdirektorin der Stadt, Sieglinde Wetha. Man wolle bis Jahresende sein Versprechen erfüllen und allen die einen Antrag auf Umsiedlung gestellt haben ein neues Grundstück in formellen Wohngebieten zuweisen, heißt es weiter. Bis Jahresende werden die Gebiete auch fließendes Wasser erhalten. Straßen, Abwasser und Strom seien bereits vorhanden.

Südafrika steht womöglich vor der Herabstufung auf „Junk-Status“ durch die Ratingagentur Moody‘s. Dieser Meinung zeigt sich zumindest das Finanzberatungsinstitut Renaissance Capital, das seit Mai in acht von neun Fällen mit ihren Prognosen richtiglag. Die Analysten von Bloomberg sehen hingegen eine stabile Situation für die Kreditwürdigkeit Südafrikas. Laut Renaissance habe sich die Finanz- und Wirtschaftslage seit Mai deutlich verschlechtert und der Ausblick sei wenig positiv. Reformen würden nur langsam und halbherzig umgesetzt werden. – S&P sowie Fitch hatten Südafrika bereits 2017 auf Junk herabgestuft.

Johannesburg ist die wohlhabendste Stadt Afrikas. Dies geht aus dem aktuellen „Africa Wealth Report 2019“ hervor. Bei der Analyse geht es um Vermögen der Einwohner einer Stadt oder eines Landes, heißt es in einer Erklärung hierzu. Hinter Johannesburg folgen Kapstadt, Kairo in Ägypten, Lagos in Nigeria und Durban. Zudem sei Südafrika beherberge Südafrika das meiste Vermögen des Kontinents. Es folgen Ägypten, Nigeria, Marokko, Kenia und Angola. Bei Individualvermögen ist Mauritius mit durchschnittlich 465.000 Rand ganz vorne zu finden. Derzeit leben 23 US-Dollar-Milliardäre in Afrika.

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

2019

9. Oktober 2019 – Sport des Tages

Namibischer Sport Fußball Die Deutschnamibierin Sandra Strake ist nun offizielle Nationalspielerin Deutschlands. Sie hatte gestern beim EM-Qualifikationsspiel der deutschen Frauenfußball-Nationalmannschaft ihren ersten A-Mannschafts-Einsatz. Dabei erzielte Starke beim 5-zu-0-Sieg Deutschlands das dritte Tor. – Starke stammt aus einer namibischen Fußballerfamilie. Ihr Vater war lange Trainer des namibischen Erstligisten SKW, ihr Bruder Manfred ist seit 2012 namibischer Fußballnationalspieler. Internationaler Sport Rugby Südafrika hat im abschließenden Vorrundenspiel der Gruppe B bei der WM in Japan Außenseiter Kanada deutlich mit 66 zu 7 besiegt. […]

todayOktober 9, 2019


0%
HRN_Logo_Aktion Sonnenstern_XXlarge-01

Alle Spenden sind zugunsten des Johanniter-Heim Khoaeb in Otavi und der Pangolin Conservation and Research Foundation.

Bitte spendet für den guten Zweck!

Das Spendenversprechen läuft noch bis zum 23. Dezember 2022.
Einzahlungen sind noch bis zum
9. Januar 2023 möglich.