2022

Abschaffung der Schecks soll gesetzlich verankert werden

todaySeptember 16, 2022

Hintergrund
share close

Die Abschaffung des Schecks als offizielles Zahlungsmittel in Namibia soll nun auch gesetzlich festgelegt werden. Ein entsprechendes Gesetz legte Finanzminister Iipumbu Shiimi gestern dem Parlament vor. Die namibische Zentralbank hatte bereits im Juni 2019 das Ende von Schecks in Namibia verkündet. Dies war in erster Linie mit Sicherheitsbedenken und hohen Kosten begründet worden. Eine Studie der Kommunikationsregulierungsbehörde CRAN habe zudem gezeigt, dass es ausreichend Netzwerkabdeckung gebe, um Schecks durch elektronische Überweisungen zu ersetzen.

Geschrieben von: Redaktion 2

Rate it

Vorheriger Beitrag

2022

Erste Wasserstofflieferungen nach Deutschland schon 2026

Namibia soll schon 2026 die ersten Wasserstofflieferungen nach Deutschland tätigen. Das teilte der Wasserstoff-Beauftragte der Regierung, James Mnuype, mit. Der Sonderbeauftragte der deutschen Regierung, Rainer Baake, sprach von einem wichtigen Meilenstein. Bis 2030 sollen dann 3,5 Millionen Tonnen Ammoniak nach Deutschland geliefert werden. Dabei wird der grüne Wasserstoff in Ammoniak umgewandelt, weil es sich sehr viel einfacher transportieren lässt. In Berlin fand in dieser Woche ein Treffen von namibischen Produzenten […]

todaySeptember 16, 2022 3


0%