2022

Alweendo: „Wir haben Namibia vermarktet, nicht verkauft!“

todayJuni 6, 2022

Hintergrund
share close

Energieminister Tom Alweendo hat Vorwürfe zurückgewiesen, wonach Namibias Teilnahme am Weltwirtschaftsforum in Davos zu einem Ausverkauf des Landes führen werde. Entsprechende Vorwürfe waren vor allem auf den sozialen Medien laut geworden. Man habe Namibia vermarktet, nicht verkauft, so der Minister. Das Land könne nur durch Investitionen vorankommen. Gleichzeitig betonte Alweendo die Wichtigkeit von guter Vermarktung im Bereich der grünen Wasserstoffproduktion. Namibia sei nicht das einzige Land mit ehrgeizigen Plänen in diesem Bereich. Daher sei es umso wichtiger, sich der Welt zu präsentieren. Zumal man jetzt die Planungsphase hinter sich habe und mit der Implementierung beginne, so Alweendo weiter. Namibia war beim jüngsten Weltwirtschaftsforum erstmals mit einer Delegation aus Politik und Wirtschaft vertreten gewesen. Laut Präsident Hage Geingob habe man die Möglichkeit optimal genutzt, sich der Welt als attraktiver Investitionsstandort zu präsentieren.

 

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

2022

Namibia Dairies: H-Milch-Produktion wieder in Windhoek

Namibia Dairies hat angekündigt, die zuletzt nach Südafrika ausgelagerte Produktion von Milchprodukten wieder zurück nach Namibia zu holen. Schon ab diesem Monat soll demnach die Produktion von H-Milch in der Fabrik in Avis wieder anlaufen. Laut Namibia Dairies Geschäftsführerin Leonie Prinsloo sei die Produktion im November 2020 nach Südafrika ausgelagert worden. Als Grund war die geringe Rohmilchproduktion in Namibia angegeben worden. Dies habe sich aufgrund der guten Regenfälle nun wieder […]

todayJuni 6, 2022


0%