2022

Angola: Vermögenswerte von dos Santos erneut eingefroren

todayDezember 28, 2022

Hintergrund
share close

Das Oberste Gericht in Angola hat erneut das Einfrieren von Vermögenswerten der prominenten Geschäftsfrau und ehemaligen Präsidententochter Isabel dos Santos angeordnet. Betroffen sind auch verschiedene Geschäftspartner von dos Santos. Der angolanischen Nachrichtenagentur (Angop) zufolge gelte dies für Anteile an zahlreichen Firmen in Höhe von umgerechnet über N$ 17 Milliarden. Das Gericht wirft dos Santos unter anderem vor, über das Telekommunikationsunternehmen UNITEL und die staatliche Ölfirma Milliardenbeträge veruntreut zu haben. Es ist bereits das zweite Mal, dass Vermögenswerte in ihrem Heimatland eingefroren werden. Erst kürzlich hatte die Regierung in Luanda zudem einen internationalen Haftbefefehl gegen dos Santos beantragt.

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

2022

Prüfungsergebnisse werden am 30. Dezember bekannt gegeben

Das Bildungsministerium wird am kommenden Freitag die NSSCO- und die AS-Abschlussergebnisse bekannt geben. Laut der Exekutivdirektorin Sanet Steenkamp habe das Ministerium gute Fortschritte bei der Notenvergabe gemacht. Die Ergebnisse sollen live von Bildungsministerin Anna Nghipondoka verkündet werden. Im vergangenen Jahr hatte die Bekanntgabe der Ergebnisse für einen öffentlichen Aufschrei gesorgt, nachdem nur knapp unter 19 Prozent der Elftklässler ihre Prüfungen bestanden hatten. Gewerkschaftsvertreter hatten daraufhin sogar eine Abschaffung des neuen […]

todayDezember 28, 2022


0%