2022

AR wird womöglich politische Partei

todaySeptember 28, 2022

Hintergrund
share close

Die Bewegung Affirmative Repositioning (AR) steht Analysten nach vor ihrem wichtigsten Kongress. Im November werde nicht nur eine neue Führung gewählt, sondern es soll auch zur Abstimmung gestellt werden, ob die AR zukünftig als politische Partei auftreten will. Bisher hat die 2014 gegründete AR lediglich als Bürgerbewegung an Kommunalwahlen teilgenommen. Hierbei erhielt sie zwei Sitze im Stadtrat von Windhoek. 400 Aktivisten nehmen an dem Kongress in der Region Erongo teil. Es gilt als sicher, dass sich der Co-Gründer und ehemalige Windhoeker Bürgermeister Job-Amupanda erneut zur Wahl um das höchste Amt in der AR stellen wird. Definitiv nicht mehr dabei ist Dimbulukeni Nauyoma, ebenfalls ein Mitbegründer der AR.

Geschrieben von: Redaktion 2

Rate it

Vorheriger Beitrag

2022

Südafrika: Zuma schließt politisches Comback nicht aus

Südafrikas Ex-Präsident Jacob Zuma hat ein mögliches politisches Comeback angedeutet. In einem Statement erklärte er, dass er von verschiedenen politischen Vertretern gebeten worden sei, sich für die Position des Parteivorsitzenden des ANC zur Verfügung zu stellen. Sollte die Partei es für notwendig erachten, werde er eine solche Bitte nicht ausschlagen, so Zuma. Gleichzeitig sprach er Nkosanzana Dlamini-Zuma, der Ministerin für traditionelle Belange und Ex-Frau Zumas, seine Unterstützung aus. Vor dem […]

todaySeptember 27, 2022


0%
Stars under Afrian Skies

Noch nicht gebucht?

Jetzt die Reise anfragen und den Code HITRADIO in der Nachricht eingeben. 

Erlebe einen unvergesslichen Abend mit Stars unter Afrikas Sternen.