2022

Arbeitsgruppe legt Abschlussbericht zu „Industrie 4.0“ vor

todayAugust 23, 2022

Hintergrund
share close

Die von Präsident Hage Geingob eingesetzte Arbeitsgruppe zum Thema „Industrie 4.0“ hat ihren Abschlussbericht vorgelegt. Ziel der Arbeitsgruppe war es, eine Bewertung der aktuellen Technologisierung in Namibia abzugeben. Die Vorsitzende der Arbeitsgruppe, Anicia Peters, empfahl laut der New Era bei der Vorstellung des Berichts die Errichtung eines nationalen Datenzentrums. Dadurch wäre Namibia im Stande, eigene datengestützte Entscheidungen zu treffen. Zudem betonte sie die Dringlichkeit einer Bildungsreform und forderte bessere rechtliche Grundlagen, um zu einer Industrienation 4.0 aufsteigen zu können.

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

2022

SADC entsendet Wahlbeobachter nach Angola

Die Staatengemeinschaft des südlichen Afrikas (SADC) hat ein Team von Wahlbeobachtern nach Angola entsendet. Die insgesamt 52 Beobachter wurden gestern von der namibischen Außenministerin Netumbo Nandi-Ndaitwah eingeschworen. Sie sollen nun verfolgen, inwiefern die Wahlen frei, fair und friedlich ablaufen. Insgesamt sind morgen rund 14,7 Millionen Angolaner aufgerufen, ein neues Parlament zu wählen. Insgesamt acht Parteien stellen sich zur Wahl. Der Vorsitzende der siegreichen Partei wird Präsident des Landes. Als Favoriten […]

todayAugust 23, 2022


0%