2021

Bergbauminister in der Kritik wg. mgl. Vetternwirtschaft

todaySeptember 29, 2021

Hintergrund
share close

Bergbauminister Tom Alweendo soll womöglich seine Position ausgenutzt haben. Dem Namibian nach habe er seiner Vize Kornelia Shilunga ein zum Verkauf stehendes staatliches Haus zugeteilt. So sollen Unterlagen nach aktiv die Vergabeprozesse zum Wohle von Shilunga angepasst worden sein. Alweendo hatte derartige Bevorzugung bereits zurückgewiesen. Es sei nichts falsch daran, dass die Vizeministerin in einem Haus des Staates wohne, solange sie nicht gleichzeitig Behausungszuschüsse erhalte. Shiluna stehe auf einer Liste von 640 Personen, die vergünstigt ein staatliches Haus kaufen dürfen.

 

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

2021

Oppositionsführe Venaani verurteilt Völkermordabkommen

Oppositionsführer McHenry Venaani hat den ausgehandelten Völkermorddeal aufs Schärfste verurteilt. Er sei nicht das Papier wert, auf dem das Abkommen stehe, so Venaani gestern bei der Debatte in der Nationalversammlung. Es mangele an Empathie, sowohl auf Seiten Deutschlands als auch in Namibia. Beide Regierungen hätten absolut außer Acht gelassen, welchen nachhaltigen Schaden der Völkermord angerichtet habe. Den Nama und OvaHerero müsse vor allem auch ihr Land zurückgegeben werden. Er rechne […]

todaySeptember 29, 2021


0%