2023

Bildungskrise: Geingob mahnt gemeinsame Lösung an

todayJanuar 11, 2023

Hintergrund
share close

Angesichts der anhaltenden Diskussion um die schwachen Abschlussergebnisse hat Präsident Hage Geingob vor gegenseitigen Schuldzuweisungen gewarnt. Schüler, Lehrer, das Bildungsministerium und die Gewerkschaften sollten aufhören, die jeweils anderen zu beschuldigen. Eine gemeinsame Lösung müsse gefunden werden, damit sich die erbärmliche Bilanz in diesem Jahr nicht wiederhole, so Geingob. Der Präsident hatte nach der Bekanntgabe der Ergebnisse einen umfangreichen Bericht von Bildungsministerin Anna Nghipondoka gefordert. Nach der Vorlage des Berichts werde man die notwendigen Entscheidungen treffen.

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

2023

Versteigerung von TransNamib-Liegenschaften schlägt fehl

Die anvisierte Kapitalbeschaffung von TransNamib durch die Versteigerung von Liegenschaften ist offenbar fehlgeschlagen. Das staatliche Eisenbahnunternehmen wollte durch den Verkauf von Vermögenswerten im ganzen Land bis zu N$ 2,5 Milliarden einbringen. Unternehmenssprecherin Abigail Raubenheimer erklärte nun allerdings gegenüber The Brief, dass die meisten Angebote 50 Prozent unter Marktwert lagen. Für TransNamib sei es daher sinnvoller, die Liegenschaften zu behalten. In einem zweiten Schritt sollen derweil nun Immobilien und Grundstücke an […]

todayJanuar 11, 2023 2


0%