2022

Biomassestrategie bis 2027 vorgestellt

todaySeptember 9, 2022

Hintergrund
share close

Im Rahmen der Biomassekonferenz in Windhoek wurde das erste Strategiepapier dazu bis zum Jahr 2027 präsentiert. Hierbei steht laut Forstwirtschaftsminister Pohamba Shifeta die nachhaltige Nutzung im Vordergrund. Vor allem die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) habe bei der Ausarbeitung der Strategie durch verschiedene Projekte über die letzten Jahre mitgeholfen. Die Verbuschung, der Verlust von Biodiversität und der Klimawandel sind einige der drängendsten Probleme. Von der Verbuschung sind etwa 45 Millionen Hektar betroffen, so Shifeta. Hierfür zeige die 5-Jahres-Strategie nun verschiedene wirtschaftliche Nutzungsmöglichkeiten auf. Im Rahmen des 5. Nationalen Entwicklungsplans sollen 15,5 Millionen Hektar entbuscht werden.

Geschrieben von: Redaktion 2

Rate it

Vorheriger Beitrag

2022

Weitere EU-Gelder für SADC-Mission in Mosambik

Die Europäische Union (EU) hat weitere Gelder für die SADC-Mission (SAMIM) im Norden Mosambiks angekündigt. Bis 2024 sollen umgerechnet über N$ 260 Millionen zur Verfügung gestellt werden. Nach EU-Angaben sollen damit Versorgungsgüter und militärische Ausrüstungsgegenstände gekauft werden. Aktuell besucht der Vizepräsident der Europäischen Kommission, Josep Borrell, Mosambik. Dort kämpft seit Juli 2021 eine multinationale Eingreiftruppe der SADC gegen islamistische Extremisten. Der Einsatz wird auch von Namibia finanziell unterstützt.

todaySeptember 8, 2022


0%