2022

CITES lehnt internationalen Elfenbeinhandel ab

todayNovember 22, 2022

Hintergrund
share close

Der Elfenbeinhandel wird nicht wieder erlaubt. Dies entschied die Mehrheit der Vertreter der CITES-Konferenz in Panama und erteilte damit dem Antrag von zehn afrikanischen Staaten eine Absage. Wie die New Era berichtet wurde gleichzeitig auch die Einrichtung eines Beraterkomitees von Lokalverwaltungen abgelehnt. Die Staaten wollten, dass die Menschen die direkt mit den Wildtieren zusammenleben, ein Mitspracherecht erhalten. Die Ablehnung dieses sei ein besonders schwerer Schlag gewesen. Die SADC stehe geschlossen zusammen und halte daran fest, dass CITES keinerlei Regulierungsrecht bei lokalem Handel habe. Der lokale Elfenbeinhandel bleibe deshalb erlaubt. Namibia allein verfügt über legale Elfenbeinbestände von 69 Tonnen im Wert von einer Milliarde Namibia Dollar.

Geschrieben von: Redaktion 2

Rate it

Vorheriger Beitrag

2022

Keine Unstimmigkeiten innerhalb der IPC

Die IPC hat Berichte über Streitigkeiten innerhalb der Partei zurückgewiesen. Es gebeauch keine Pläne, den bei der Bevölkerung hochbeliebten Walvisbayer Bürgermeister Trevino Forbes zu ersetzen, so die Partei laut übereinstimmenden Medienberichten. Es handele sich um politische Kampagnen von anderen Parteien um die IPC zu schwächen, heißt es weiter. Forbes selber hat erneut betont, dass die Partei über der einzelnen Person stehe. Es gebe keine Spaltungstendenzen in der IPC. Er sei […]

todayNovember 22, 2022


0%
Stars under Afrian Skies

Noch nicht gebucht?

Jetzt die Reise anfragen und den Code HITRADIO in der Nachricht eingeben. 

Erlebe einen unvergesslichen Abend mit Stars unter Afrikas Sternen.