2023

De Ruyter: „Monatlich werden R1 Mrd. von Eskom gestohlen”

todayApril 27, 2023

Hintergrund
share close

Blick auf ein Kohlekraftwerk im Freistaat; © Jay Roode/iStock

Nach Angaben des ehemaligen Eskom-Geschäftsführers André de Ruyter werden jeden Monat rund R1 Milliarde bei dem staatlichen südafrikanischen Stromversorger gestohlen. Das erklärte er gestern vor einem Parlamentsausschuss. Es handele sich um eine konservative Schätzung, basierend auf den ihm bekannten Verlusten. Südafrika leidet aktuell unter der schlimmsten Stromkrise seit Jahren. Vor allem Korruption, marode Infrastruktur und Sabotage wird für die anhaltenden Stromabschaltungen verantwortlich gemacht. Kurz bevor de Ruyter Eskom im Februar verließ, hatte er in einem viel beachteten Fernsehinterview führende Regierungsmitglieder mit der anhaltenden Veruntreuung von Geldern bei dem Staatsunternehmen in Verbindung gebracht. Mit Verweis auf die anhaltenden Ermittlungen weigerte er sich nun jedoch vor dem Parlamentsausschuss, den Namen eines angeblich in die Korruption involvierten Ministers zu nennen.

Geschrieben von: Redaktion 2

Rate it

0%