2021

Demonstrationen für unabh. Wahlkommission in DRC

todayOktober 18, 2021

Hintergrund
share close

In der Demokratischen Republik Kongo sind zigtausende mit der Forderung nach freien Wahlen auf die Straßen gegangen. Einem Bericht von Al-Jazeera nach, seien alleine am Samstag mehr als 10.000 Demonstranten in der Hauptstadt Kinshasa gezählt worden. Sie rissen eine Statue von Präsident Felix Tshisekedi ab. Die Polizei setzte Tränengas ein. Die teilweise gewaltbereiten Demonstranten warfen Molotowcocktails. Auslöser der Proteste war eine Empfehlung von sechs religiösen Gruppen, wonach Denis Kadima als Kopf der Wahlkommission CENI wiedereingesetzt werden solle. Politische Analysten und internationale NGOs warfen Kadima 2018 Wahlbetrug zu Gunsten von Thisekedi vor. Die Aufständischen forderten eine freie und unabhängige Wahlkommission.

 

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

2021

Pilot-Zensus wird bis Ende des Monats durchgeführt

Seit gestern werden die Namibier gezählt. Die Statistikagentur NSA hat eine Pilot-Volkszählung begonnen, die als Testlauf für den vollständigen Zensus im kommenden Jahr dienen soll. NSA nach werde der Zensus über zwei Wochen abgehalten. In allen Regionen werde in kleinerem Umfang gezählt. Unter anderem würden in der Region ||Karas 13 Personen für die NSA von Haus zu Haus ziehen. Ziel sei es vor allem herauszufinden, wie die Abläufe, Logistik und […]

todayOktober 18, 2021


0%