• home Startseite
  • keyboard_arrow_right 2021
  • keyboard_arrow_right Nachrichten
  • keyboard_arrow_right Beiträge
  • keyboard_arrow_rightDie Jüngsten in Südafrika leiden besonders unter COVID19-Pandemie

2021

Die Jüngsten in Südafrika leiden besonders unter COVID19-Pandemie

todayDezember 3, 2021

Hintergrund
share close

Die neueste Haushaltserhebung in Südafrika hat wichtige Informationen für die Entwicklung des Landes hervorgebeacht. Dies betonte nun Chefstatistiker Risenga Maluleke bei der Vorstellung des Berichts. Erschreckend sei, dass mehr als zwölf Prozent aller Kinder in Südafrika als Weisen leben. Weiterhin besuchen fast alle Kinder im schulpflichtigen Alter eine Schule, wobei der Trend leicht rückläufig sei. In der frühkindlichen Erziehung zeigt sich ein deutlich schlechteres Bild. Hier ist die Teilnahme aufgrund der COVID19-Pandemie deutlich zurückgegangen. Problematisch sei auch, dass staatliche Hilfsleistungen immer wichtiger werden. Sie seien in nahezu ebenso vielen Haushalten Quelle des Haupteinkommens, wie Gehälter.

 

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

2021

Kavango-West Vorreiter bei COVID19-Impfkampagne

Die Region Kavango-West unternimmt bisher die erfolgreichsten Anstrengungen um die Menschen von einer COVID19-Impfung zu überzeugen. Aus der jüngsten Erklärung des Gesundheitsministeriums mit der WHO geht hervor, dass bereits 44 Prozent der Zielgruppe vollständig geimpft sei. Mit deutlichem Abstand folgt die Region Hardap mit 33 Prozent sowie die Regionen ||Karas, Khomas und Kunene mit 27 Prozent. Die Regionen Sambesi und Ohangwena hinken beim Impfen mit zehn bzw. zwölf Prozent deutlich […]

todayDezember 3, 2021


0%