2021

Fast N$ 1,4 Milliarden für Kampf gegen Aids in Namibia

todayOktober 6, 2021

Hintergrund
share close

Die US-amerikanische Aids-Hilfe PEPFAR wird den Kampf gegen HIV in Namibia im kommenden Jahr mit beinahe N$ 1,4 Milliarden unterstützen. Das teilte die Geschäftsträgerin der US-Botschaft, Jessica Long, heute in Windhoek mit. Das entspricht einem Anstieg von über N$ 20 Millionen im Vergleich zu 2021. Die für 2022 vorgesehene Unterstützung soll zum Beispiel eine neu eingeführte Erinnerung per SMS zur Medikamenteneinnahmen finanzieren. PEPFAR unterstützt seit diesem Jahr in Namibia zudem verschiedene Programme zur Verbesserung der mentalen Gesundheit von Erkrankten. Long bezeichnete Namibia heute einmal mehr als globalen Vorreiter im Kampf gegen die Epidemie. PEPFAR ist seit 2005 in Namibia tätig, seitdem hat die US-Regierung nach eigenen Angaben umgerechnet mehr als N$ 24 Milliarden in das Programm investiert.

 

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

2021

Antrag zur Zusammenlegung der Fishrot-Verfahren stattgegeben

Dem Antrag zur Zusammenlegung der beiden Fishrot-Verfahren wurde heute stattgegeben. Das geht aus übereinstimmenden Medienberichten hervor. Richter Christie Liebenberg folgte damit der Argumentation der Staatsanwaltschaft, wonach eine doppelte Beweisführung weder im Interesse der Anklage, noch der Verteidigung sei. Den insgesamt zehn Beschuldigten, darunter die ehemaligen Minister für Justiz und Fischerei, Sacky Shanghala und Bernhard Esau, wird unter anderem Korruption, Betrug und Geldwäscherei zur Last gelegt. In den beiden bisher getrennt […]

todayOktober 6, 2021


0%