2022

Fishrot: Isländische Unternehmen mit juristischer Niederlage

todaySeptember 27, 2022

Hintergrund
share close

Die in den „Fishrot“-Skandal verwickelten isländischen Fischereiunternehmen haben vor Gericht eine Niederlage einstecken müssen. Das Obergericht wies einen Einspruch gegen eine zuvor getroffene Entscheidung zurück, berichtet die New Era. Es ging um den Antrag, Generalstaatsanwältin Martha Imalwa, sowie den Kronzeugen im Prozess, Jóhannes Stefánsson, im Kreuzverhör zu vernehmen. Als Begründung gab der vorsitzende Richter Orben Sibeya an, dass der Antrag auch vor dem Obersten Gerichtshof kaum eine Chance auf Erfolg haben werde. Grundsätzlich sei in dem vorliegenden Fall ein Kreuzverhör nicht nötig, da ohne Auslieferung der isländischen Direktoren diesen ohnehin keine Strafe drohe. Auch die Behauptung im Antrag, dass der Kronzeuge sonst seine Aussage verweigern werde, sei ohne Begründung.

Geschrieben von: Redaktion 2

Rate it

Vorheriger Beitrag

2022

Ramaphosa warnt: “Keine schnelle Lösung für Stromkrise!“

Südafrikas Präsident Cyril Ramaphosa hat angemahnt, dass es keine kurzfristige Lösung für die anhaltende Stromkrise gebe. In seinem wöchentlichen Brief an die Bevölkerung Südafrikas erklärte er, dass der weitverbreitete Zorn über die Stromabschaltungen gerechtfertigt sei. Gleichzeitig sprach er von verheerenden Folgen für alle Gesellschafts- und Wirtschaftsbereiche. Ramaphosa versicherte aber auch, dass die Regierung an einer nachhaltigen, dauerhaften Lösung für die Stromkrise arbeite. Der südafrikanische Stromversorger Eskom hat derweil gestern erneute […]

todaySeptember 26, 2022


0%
Stars under Afrian Skies

Noch nicht gebucht?

Jetzt die Reise anfragen und den Code HITRADIO in der Nachricht eingeben. 

Erlebe einen unvergesslichen Abend mit Stars unter Afrikas Sternen.