2021

Gesetz zum Informationszugang in Namibia vorgelegt

todaySeptember 16, 2021

Hintergrund
share close

Nach jahrelanger Verzögerung wurde nun das Gesetz zum vereinfachten Informationszugang in Namibia der Nationalversammlung vorgelegt. Das Gesetz sieht unter anderem die unverzügliche und unentgeltliche Freigabe von Informationen durch öffentliche Einrichtungen an die Bürger des Landes vor. Zudem müssen die entsprechenden Behörden relevante Informationen auch eigenständig veröffentlichen. Darüber hinaus sieht der jetzt vorgelegte Gesetzestext die Einsetzung eines Informationsbeauftragen vor. Eine entsprechende Legislatur war von verschiedenen Verbänden und Organisationen im Land bereits seit Jahren gefordert worden. Zuletzt hatte auch Reporter ohne Grenzen darauf hingewiesen, dass der eingeschränkte Zugang zu Behördeninformationen die Pressefreiheit in Namibia beeinträchtige.

 

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

2021

Regierung erhält Equipment gegen Insektenplagen

Das Landwirtschaftsministerium hat Ausrüstungsgegenstände im Wert von N$ 1,5 Millionen erhalten. Das Equipment wurde durch die Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen FAO gespendet und soll den Kampf gegen Insektenplagen im Land unterstützen. FAO-Landesdirektorin Farayi Zimudzi sagte dazu laut Nampa, dass weltweit jedes Jahr rund 40 Prozent der Ernte durch Schädlingsbefall verloren gingen. Namibia hatte zuletzt unter einer massiven Heuschreckenplage gelitten. Bei der Spende handelt es sich unter anderem um […]

todaySeptember 16, 2021


0%